Salzburg & die Highlights der Mozartstadt

GRUBER-reisen Team
Letzte Artikel von GRUBER-reisen Team (Alle anzeigen)

Der Geburtsort des berühmten Wolfgang Amadeus Mozart, die Bühne der Salzburger Festspiele und manch einer kennt sie vielleicht auch als Drehort des Filmklassikers „The Sound of Music“ – die Rede ist natürlich von unserer prachtvollen Stadt Salzburg!

Die Mozartstadt hat aber einiges mehr zu bieten, als nur klassische Musik rund um die Salzburger Festspiele und vor allem gibt es hier sehr viele nette Ecken, die es erstmal zu entdecken gibt.

Die Salzburg Card

Die Salzburg Card ist ein wichtiger Tipp, um die Mozartstadt ganz einfach und bequem zu erkunden. Sie ermöglicht den freien Eintritt in etlichen Sehenswürdigkeiten sowie freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln inklusive Festungsbahn und Salzach-Schiff. Zudem erhält man damit auch attraktive Ermäßigungen für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und Ausflugsziele.

Erwachsene erhalten die Salzburg Card für 24 Stunden bereits um € 29,-. Kinder zwischen 6 und 15 Jahren zahlen jeweils nur die Hälfte. Für einen mehrtägigen Aufenthalt gibt es auch die 48- bzw. 72-Stunden Version. Bestenfalls bucht man die Card online im Voraus.

Mirabellgarten über die Lederergasse bis zur Salzach

Das grüne Herz der Salzburger Innenstadt – Wir starten am wunderschönen Schloss Mirabell mit dem herrlich blühenden Mirabellgarten.

Ein wundervoller Ort, um Menschen beim Flanieren und Staunen zu beobachten. Sei es das prachtvolle Schloss, die unzähligen bunten Blumen oder auch der bekannte Pegasusbrunnen, hier lässt sich das Leben in vollen Zügen genießen.
Tipp: Die schönsten Fotos bekommt man morgens, denn hier ist es so gut wie menschenleer.

Weiter geht’s in Richtung Lederergasse, vorbei am berühmten Mozart-Wohnhaus, ebenso bekannt als Mozart-Museum.

Über die Lederergasse vorwärts in Richtung Altstadt neben vielen kleinen Cafés und Geschäften, bis hin zur Salzach, die die Altstadt von den neueren Stadtteilen trennt. An schönen Tagen sieht man hier sehr viele Menschen spazieren, Rad fahren oder genüsslich in der Wiese liegen.

Der bezaubernde Ort an der Salzach bietet eine perfekte Kombination aus Sightseeing und Erholung, denn selbst bei einer kleinen Pause erfreut der Blick auf die Salzburger Festung, auf den berühmten Markartsteg mit den zahlreichen Liebesschlösser oder der hinreißenden Atmosphäre.

Getreidegasse

Ein weiteres Highlight der historischen Altstadt ist die Getreidegasse. Sie ist eine der schönsten Einkaufsstraßen Europas und gerade bei Besuchern sehr beliebt. Vor allem ist zu erwähnen, dass die Läden nicht zur Gänze der internationalen Ketten unterliegen, ebenso behaupten sich darunter noch viele traditionelle Salzburger Geschäfte.

Residenzplatz, Kaffeehäuser & Co.

Von der Getreidegasse geht’s schließlich zum Salzburger Grünmarkt auf dem Universitätsplatz zur nahgelegenen Wiener-Philharmoniker-Gasse, die schlussendlich zum Salzburger Festspielhaus führt. Wer allerdings bereits vorher links abbiegt gelangt über den Alten Markt mitten ins Herz der Salzburger Altstadt, in die Brodgasse, wo sich auch die berühmte Café-Konditorei Fürst befindet.

Hier werden originale Salzburger Mozartkugeln hergestellt. Gegenüber ist das älteste Café in ganz Österreich, das „Café Tomaselli“, zu finden. Allein die stilvolle Inneneinrichtung ist einen Besuch wert, wobei die leckeren Kuchensorten ebenso zu einer kleinen Pause verleiten.

Am Alten Markt vorbei in Richtung Residenzplatz zum zweitgrößten Marmorbrunnen Europas – dem Residenzbrunnen. Genau hier befindet sich zur Weihnachtszeit auch der alljährliche Salzburger Christkindlmarkt.

Ein großartiges Highlight ist das berühmte Glockenspiel, bei dem rund 35 Glocken des Salzburg Museums täglich verschiedene Musikstücke spielen. Zudem hat man vom Glockenturm einen wundervollen Blick auf die Altstadt.

Petersfriedhof & Katakomben

Ein paar Schritte vom Altstadtrubel entfernt befindet man sich bereits in einem ruhigen, malerischen Paradies wieder. Der Petersfriedhof ist der älteste, christliche Friedhof der Stadt und wird heute noch genutzt.

Die in den Mönchsberg gehauenen Katakomben dienten als Rückzugsort, aber auch als Begräbnisstätte und sind absolut sehenswert. Hier befindet sich auch das Grab von „Nannerl“, der Schwester von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Gertraudenkapelle bietet einen wunderschönen Blick über den Friedhof und die Stadt.

Aussichtsplattform Mönchsberg

Die Terrasse am Mönchsberg, vor dem Museum der Moderne ist zweifellos die bekannteste Fotolocation in Salzburg. Erreichbar ist diese ganz einfach per Mönchsbergaufzug oder nach einer kleinen Wanderung zu Fuß.
Tipp: Weiterspazieren, vorbei am Restaurant M32 bis zur Kunstinstallation „Ziffern im Wald“, denn da befindet sich eine zweite Aussichtsplattform, die dir einen noch besseren Blick auf die Stadt bietet und dazu viel weniger überlaufen ist.

Zum Sonnenuntergang auf die Festung Hohensalzburg

Es ist DAS Wahrzeichen Salzburgs und ein absolutes Muss für jeden Besucher. Darüber hinaus hat man einen perfekten Ausblick über die ganze Stadt. Hinauf geht’s ganz einfach mit der Bergbahn vom Kapitelplatz.
Tipp: Eine rundum Erkundung der Festung, denn auf der anderen Seite dient das Alpenpanorama für eine ideale Fotokullise.

Mit dem Segway durch Salzburg

Die zweistündige Segway Tour durch Salzburg ist die optimale Erkundungsart für Abenteuerlustige. Quer durch die Altstadt, über den Markplatz und dem Mozart Denkmal bis zur Festung Hohensalzburg hinauf.

Eine spannende Art, Salzburg samt Sehenswürdigkeiten auf zwei Rädern zu entdecken. Mehr Infos findet man unter -> Segway Salzburg
Tipp: Bei der 10-Uhr-Tour ist die Stadt deutlich leerer als am Nachmittag.

Schloss Hellbrunn

Das am Stadtrand gelegene Schloss ist optimal für einen Ausflug mit Kindern. Bei einer Führung sorgen überraschende Wasserspiele für ein absolutes Erlebnis mit der ganzen Familie. Im Übrigen gibt es sogar einen Zoo, daher eignet sich der Besuch sehr gut an einem sonnigen Tag.

Hangar 7

Das Flugzeugmuseum mit der spektakulären Dachkonstruktion liegt am Flughafengelände etwas außerhalb der Salzburger Innenstadt. Die Heimat der Flying Bulls, der Kunstflug-Staffel von Red Bull ist mit einer Sammlung von Flugzeugen, Hubschraubern und Formel 1 Rennautos ein definitiv lohnendes Ausflugsziel.
Tipp: Der Eintritt ist immer kostenlos.