Paris – die Stadt der Liebe

GRUBER-reisen Team
Letzte Artikel von GRUBER-reisen Team (Alle anzeigen)

Die französische Hauptstadt gehört zu den schönsten Städten auf der ganzen Welt und eignet sich geradezu ideal für einen Kurzurlaub. Ob als Paar oder Familie, die einzigartige Eleganz dieser Stadt beeindruckt jeden Besucher. Enorm viele hübsche Gebäude, massenweise Museen, köstliche Spezialitäten, zahlreiche gemütliche Plätze und das vor den Toren der Stadt gelegene, Disneyland Paris, sorgen für unvergessliche Momente!

Spaziergang vom Louvre über den Arc de Triomphe bis zum Eiffelturm

Start bei der Glaspyramide des Louvre in Richtung Westen, vorbei am Arc de Triomphe du Carrousel geht es durch den wunderschönen Jardin des Tuileries bis hin zum größten Platz in Paris, dem Place de la Concorde mit dem weitgehend sichtbaren originalen Obelisk von Luxor aus Ägypten. Von hier hat man einen tollen Blick zum La Madleine und den Palais Bourbon.

Weiter entlang der fast 2 km langen berühmten Prachtavenue Champs Elysees mit unzähligen Restaurants und Luxusgeschäften sowie die wundervollen Grand- und Petit Palais bis zum spektakulärsten Kreisverkehr in Paris und dem Arc de Triomphe. Es besteht die Möglichkeit sich dieses Fahrspektakel von der Aussichtsplattform des Triumphbogens anzusehen.

Danach geht’s über den Jardins du Trocadéro zum Eiffelturm. Dieser herrliche Ausblick ist ideal für Fotos.

Eiffelturm

DAS Wahrzeichen schlechthin, jeder kennt es und will die berühmte Aussicht von oben erleben! Um den langen Warteschlagen zu umgehen sollte unbedingt ein Ticket vorab im Internet gebucht werden.

Das Tour Montparnasse

Eines der höchsten Gebäude in Paris, welches quasi dem Eiffelturm gegenüber liegt, bietet einen berauschenden Blick über die Stadt. Mit einem der schnellsten Fahrstühle geht’s hinauf in die 56. Etage, eine kleine Welt für sich mit Souvenirläden, kleinen Ausstellungen und Panoramafenstern bieten einen rundum Blick über die ganze Stadt. Über Treppen gelangt man auf die 59. Etage zu einer Aussichtsplattform.  Der Eintritt kostet für Erwachsene nur € 15,- und die Höhe ist mit der des Eiffelturms vergleichbar, daher heißt es auch, dass das Tour Montparnasse eine Alternative zum Eiffelturm ist.

Es gibt aber einen Grund, wieso die Fahrt auf dieses Hochhaus besser ist: während man auf dem Eiffelturm einen grandiosen Blick über die Stadt hat, kann man ein vor allem in der Dunkelheit faszinierendes Objekt nicht sehen, nämlich den Eiffelturm selbst.

Lichterfahrt auf der Seine

 Es gibt sehr viele Seinefahrten, jedoch sind diese in den Abendstunden besonders interessant.

Beim Abendendessen auf einem der zahlreichen Restaurant- und Gourmetschiffe genießt man die vorbeiziehenden Lichter der Stadt auf die gemütlichste Art.

Diese Lichterfahrt sollte vorher entsprechend reserviert werden und bestenfalls nimmt man sich etwas Zeit für einen Preisvergleich im Internet, denn die Preisspanne kann doch recht breit auseinandergehen.

Montmartre und Sacre Coeur

Der Hügel bzw. das nördliche Viertel vom Zentrum wird Montmartre genannt. Die einst künstlerische Szene vor Paris spiegelt sich heute noch aus einem bunten Mix von Farben, Kulturen und Vielfalt wider. Die Basilique du Sacre Coeur ist das weithin sichtbare Wahrzeichen des Montmartre-Viertels und eines der Bekanntesten in Paris. Besonders in den Morgen- und Abendstunden erlebt man hier Momente voller Beschaulichkeit. Erreichbar ist diese zu Fuß über die Treppen der vorgelagerten Parkanlage Square Willette. Genügend Zeit zum Flanieren und Genießen sind angebracht, denn wie im gesamten umliegenden Viertel herrscht mit den unzähligen Cafés, Straßenkünstlern und kleinen Geschäften stets ein faszinierendes Treiben.

Jardin du Luxembourg

Ideal für Naturbegeisterte, die einen richtig schönen, großen Park besuchen möchten. Hier gibt es einen kleinen Wald, ein großes Wasserbecken, einen Obstgarten, eine Imkerei mit Bienenhaus, eine Orangerie, einen Rosengarten, Gewächshäuser, zahlreiche Statuen, den Medici-Brunnen, das Musée du Luxembourg, Spielmöglichkeiten für Kinder und vieles mehr zu entdecken. Perfekt für ein Picknick.

Pont Alexandre III

Die mit Abstand schönste Brücke der Stadt ganz in der Nähe der Champs Élysées. Ein wahrer Touristenmagnet, da sie mit dem Eiffelturm im Hintergrund für tolle Fotos sorgt. Nachts wird diese mit wunderschönen Laternen beleuchtet, ein Besuch absolut wert.

Tipp: Unterhalb der Brücke gibt’s direkt am Ufer der Seine einige Möglichkeiten für einen Cocktail oder Kaffee.

Galeries Lafayette

Eines der traditionellsten Kaufhäuser auf der ganzen Welt zieht besonders Architekturfans in ihren Bann, denn das im Jugendstil erbaute Gebäude ist schon sehr beeindruckend. Zudem bietet die Terrasse einen tollen Blick auf die Stadt.

Macarons

Jeder kennt die kleinen bunten Köstlichkeiten aus Frankreich. Ein Besuch im Laduree ist schon fast verpflichtend, denn hier gibt es die besten Macarons!

Disneyland Paris

Vor allem für Kinder das absolute Highlight, doch es sollte folgendes beachtet werden: Den Besuch unbedingt unter der Woche einplanen, denn an Feiertagen und Wochenenden ist wesentlich mehr los. Der Aufpreis für den „Fastpass“ ist ebenso sehr sinnvoll, da man die teilweise sehr langen Warteschlangen für unzählige Attraktionen überspringen kann. Das spart Kraft und Zeit!

Wenn man in einem Stadthotel untergebracht ist, erfolgt die Anreise ganz einfach mit dem Zug RER.