Kleftiko – Zypriotisch gut!

GRUBER-reisen Team
Letzte Artikel von GRUBER-reisen Team (Alle anzeigen)

Neben dem berühmten Halloumi-Käse hat Fleisch in der zypriotischen Küche eine große Bedeutung. Trotz des enormen Gemüseanbaus werden die Angebote der vielen Restaurants und Tavernen vom reichhaltigen Fleischangebot bestimmt. Neben Rind- Lamm- und Schweinefleisch gehören auch Speisen aus Ziegenfleisch zur Küche auf Zypern.

Kleftiko

Ein traditionelles Schmorgericht mit Lamm- oder Ziegenfleisch. Aufgrund der längeren Schmorzeit und der Möglichkeit, diese Köstlichkeit einzufrieren, ist die Zubereitung ideal für größere Mengen.

Tipp: Den Eintopf am Vortag kochen und vor dem Essen aufwärmen, dann ist er schön durchgezogen.

Zutaten für 6 Personen

  • 1,5 Kg Lammkeule (ohne Knochen)
  • 400 g Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen (frisch)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 EL Oregano (getrocknet)
  • 4 EL Öl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 250 ml Weißwein
  • 4 Tomaten
  • 120 g grüne Oliven
  • 1 Bio-Zitrone

Kochzeit

40 min + 140 min im Ofen

Zubereitung

Das Fleisch der Lammkeule in gleich große Stücke à etwa 120g schneiden.
Zwiebeln schälen u. feine Streifen schneiden, Knoblauch schälen und grob andrücken.
Die Fleischstücke von allen Seiten mit Salz, Pfeffer und ½ EL Oregano würzen.
Den Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad, Gas: Stufe 3) vorheizen.
3 EL Öl in einem Bräter erhitzen.
Fleischstücke ca. 5-6 Minuten rundherum scharf anbraten und herausnehmen.
1 EL ÖL in den Bräter geben und Zwiebeln sowie Knoblauch braun rösten.
Die Rosmarinzweige abspülen und trocken schütteln und mit dem restlichen Oregano zufügen.
Den Weißwein dazu und ca. 5 Minuten ohne Deckel einkochen lassen.
Die Fleischstücke auf die Zwiebeln in den Bräter legen, 150 ml Wasser dazu.
Bräter mit Deckel auf die unterste Schiene in den Ofen und 2 bis 2 ½ Stunden schmoren lassen.
Tomaten abspülen und im Ganzen nach 1 ½ Stunden mit den Oliven dazugeben, ohne Deckel zu Ende schmoren und bräunen lassen.
Lammschmortopf aus dem Ofen nehmen. Die Tomaten in der Soße etwas zerdrücken.
Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und ca. 1 TL Schale fein abreiben, den Saft auspressen.
Die Soße mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale- und Saft abschmecken.

Lasst es euch schmecken!