Geheimtipp Kapverden

Andrea Hadolt

Andrea Hadolt

Andrea's persönlicher Reisetipp: Bei einer Expeditionskreuzfahrt schimmernde Eisberge, Pinguine, Wale und Eisbären entdecken.
Andrea Hadolt

Letzte Artikel von Andrea Hadolt (Alle anzeigen)

Vor der Abreise  standen die  Kapverden nicht wirklich auf der  persönlichen Reise-Wunschliste unserer Reiseexpertin Andrea Hadolt (GRUBER-reisen Reisebüro Straßgang). So landete sie ohne große Erwartungen auf den Kapverden und wurde sehr positiv überrascht! Sie besuchte zwei von insgesamt 15 Inseln, wovon nur 9 bewohnt sind.

Die am östlichsten gelegenen Inseln Sal und Boa Vista liegen nur ca. 63 km von Senegal, also von der westafrikanischen Küste entfernt und sind ziemlich karg. Im Gegensatz dazu sind die westlich gelegenen Inseln der Kapverden landschaftlich total konträr. Grüne Täler, Bananen-,  Mangos- und Zuckerrohr-Plantagen prägen das Bild. Auf Fogo wächst auch Wein und Kaffee. Bei meiner nächsten Reise auf die Kapverden werde ich ganz sicher eine Rundreise machen und auch die Inseln Sao Vicente, Santo Antâo und Santiago besuchen!

Ich bin wirklich sehr überrascht, was diese Inselgruppe für Urlauber zu bieten hat.  Die kleine Insel Boa Vista ist noch sehr ursprünglich und unberührt (trotz der beiden riesigen RIU Hotels mit mehreren tausend Hotelbetten).  Die touristische Infrastruktur hinkt gegenüber der Insel Sal um einige Jahre hinten nach. Wer endlos lange Strandspaziergänge an menschenleeren Stränden liebt, ist hier sicher richtig.

Die Insel Sal  hingegen, bietet wirklich für jeden Reisenden das passende Hotel. Mein favorisierter Ort ist Santa Maria, das gerade zu einem hübschen Ferienort mit Fußgängerzone und kleinen Geschäften gestaltet wird.  Am Pier trifft sich die ganze Stadt, wenn die Fischer ihren Fang zum Kauf anbieten.  Hier empfehle ich, ein Hotel auf Basis Frühstück zu buchen und abends in einem der exzellenten Fischrestaurants zu essen! Der pulverfeine Sandstrand  und das türkis-blaue Meer garantieren einen perfekten Strandurlaub!

BOA VISTA

…die drittgrößte Insel der Kapverden ist sehr karg und ursprünglich! Sie bietet wunderbare Stände, aber so gut wie (noch) keine touristische Infrastruktur. Im Meer zu schwimmen ist nur im Nordwesten (Sal Rei oder beim RIU Kramboa Hotel) oder am Santa Monica Beach möglich. Achtung, die Taxipreise sind hier generell sehr hoch (z.B. Sal Rei – Hotel RIU Touareg € 30,-).

Hier geht’s zum Urlaub auf der Insel Boa Vista >>

Hotel RIU Touareg 4*, Boa Vista

Eine zwar riesengroße, aber wunderschön angelegte Ferienanlage im Süden der Insel Boa Vista. Wer ohne Kinder reist, sollte ein Zimmer im Adults only Bereich buchen, hier gibt es auch einen sehr schönen ruhigen Pool. Im Bereich des Büffetrestaurants gibt es auch sehr viele Tische im Aussenbereich. Ein endlos langer Strand lädt zu stundenlangen Spaziergängen ein. Das Schwimmen im Meer ist aufgrund der starken Brandung kaum möglich. Mit etwas Glück trifft man auf eine der vielen Meeresschildkröten (Karettschildkröte), die hier an den Stränden nisten und ihre Eier in ca. 70 cm tiefe Löcher legen.

Hier geht’s zum 4* Hotel RIU Touareg auf der Insel Boa Vista >>

Hotel RIU Karamboa 4*, Boa Vista

Das Hotel liegt nahe der Inselhauptstadt Sal Rei. Das Meer ist in dieser Region ruhiger, d.h. man kann hier auch meistens im Meer schwimmen! Direkt daneben wird gerade das neue Riu Palace gebaut (Eröffnung im November 2018).

Hier geht’s zum 4* Hotel RIU Karamboa auf Insel Boa Vista >>

Hotel Marine Club 3*, Boa Vista

Durch die Lage am Ortsende von Sal Rei kann man bequem zu Fuß sehr gute Restaurants erreichen. Wer kein AI-Hotel mag, ist hier sicher gut aufgehoben. Die Bungalowanlage ist in den Hang gebaut und bietet von fast jedem Punkt einen traumhaften Ausblick. Der Garten ist sehr gepflegt, farbenprächtige Bougainvillea-Pflanzen ranken an den Steinmauern der Bungalows. Das Restaurant wird gerade renoviert und komplett erneuert! Mein Tipp: Unbedingt Bungalow mit Meerblick buchen! Sehr hübsche kleine Bucht mit Bademöglichkeit im Meer.

Hier geht’s zum 3* Marine Club auf der Insel Boa Vista >>

Mein Tag auf Boa Vista

Bei einem kurzen Spaziergang besuchen wir Sal Rei. Wir besuchen den Markt und den kleinen Hafen, wo wir die Fischer dabei beobachten, wie sie ihren Fang abladen und ihn gleich direkt vom Boot aus verkaufen. In Migrante halten wir beim ältesten Gästehaus der Insel und verkosten einheimische Spezialitäten. Danach halten wir in der Viana Wüste und rutschen auf Holzbrettern über die Sanddünen. Am Ende des Ausfluges nutzen wir am Santa Monica Strand die Gelegenheit, im Meer zu schwimmen und genießen in der einfachen und ursprünglichen Strandbar den Sonnenuntergang! Zum Abendessen fahren wir ins „Fon Banana“, ein typisches Restaurant mit einheimischer Küche und Musik!

Hier geht’s zum Urlaub auf der Insel Boa Vista >>

Mein Tag auf der Insel Sal

Der erste Halt meiner Inseltour ist die Bucht von Mudeira, wo man super schnorcheln kann. Das Meer ist ruhig und daher treffe ich einige Europäer, die hier überwintern! In der Hafenstadt Palmeira kann man günstige Souvenirs kaufen.

Das Leben ist hier noch sehr ursprünglich. Frisches Wasser müssen die Bewohner z.B. mit Kanistern in der Versorgungsstelle abholen. Der kleine Hafen von Palmeira ist der Umschlagplatz für alle Waren, die auf die Insel Sal importiert werden.

Ein Stück weiter halte ich beim Olho Azul – dem „Blauen Auge“. Wenn die Sonne scheint, schimmert das Wasser in blau und wenn man von oben hinunter sieht, sieht man bei richtigem Sonneneinstrahl ein Auge. Dazu gehört ein Meeresschwimmbecken, in dem man baden kann.  Sehr besonders sind die Salinen bei Pedra de Lume, die Salzwannen liegen in einem Vulkankrater unterhalb des Meeresspiegels und man kann darin baden. Wie im Toten Meer kann man nicht untergehen und das Salzwasser soll auch bei Hautproblemen sehr gut wirken. Der Eintritt kostet derzeit  € 5,-. Wer die Duschen beim Ausgang benutzen möchte, muss nochmals ca. € 1,- dafür bezahlen.  In der Nähe der Hauptstadt Espargos fährt man in die Wüste, wo man eine Fata Morgana sieht. Hier kann man tolle Fotos machen!

Sal ist mit ca. 30 x 12 km (davon sind aber nur ca. 20 x 12 km befahrbar) kleiner als die Nachbarinsel Boa Vista, in der touristischen Infrastruktur ist sie aber um sieben Jahre voraus! Sie besteht aus Kalkgestein, darüber etwas Erde, die aber nicht ausreicht um hier irgendetwas anzubauen. Jedes Gemüse und Obst muss daher importiert werden.

Sal steht für wunderschöne Strände, türkisblaues Meer, sehr freundliche Menschen, sehr gute Fischlokale und eine Vielfalt aus unterschiedlichen Hotels!

Von März bis April kann man hier Wale sichten. Riesigen-Wasser-Schildkröten kommen von Juni bis September aus dem Meer, um ihre Eier im Sand zu vergraben. Nach ca. zwei Monaten schlüpfen die kleinen Schildkröten und suchen ihren Weg ins Meer.

Das Schwimmen ist hier meistens gut möglich, vor allem in Santa Maria. Die Wellen sind nie zu hoch und es gibt keinen Sog. Ab 06:00 Uhr Früh kann man die Fischer am Strand beobachten.

Clubhotel RIU Funana 4* (ehemals RIU Garopa), Insel Sal

Das ehemalige RIU Garopa hat fast 600 Zimmer und wurde 2016 renoviert. Die Anlage liegt inmitten eines schön angelegten, riesigen Garten mit sehr vielen Palmen und Bananenbäumen,  daher werden die  zum Teil weiten Wege zu schönen Spaziergängen. Es grenzt direkt an das RIU Palace. Bereiche wie Spezialitätenrestaurants, Theater und Spa werden gemeinsam genutzt. Wie bei RIU üblich, sind auch hier viele Tische im Außenbereich des Buffetrestaurants vorhanden. Wer gerne im Meer schwimmt und den Tag an einem traumhaft schönen langen Sandstrand verbringen möchte, ist hier genau richtig.

Hier geht’s zum 4* Clubhotel RIU Funana auf der Insel Sal >>

RIU Palace Cabo Verde 4* (ehemals RIU Funana), Insel Sal

Das ehemalige RIU Funana wurde ebenfalls 2016 renoviert. Das RIU Palace liegt direkt angrenzend zum RIU Funana, wobei alle Einrichtungen des Nachbarhotels mitbenutzt werden können. Die Speisen am Buffet sind sehr schön präsentiert und es gibt auch einen Getränkeservice am Tisch. Auch die Pools (beide beheizbar) sind sehr schön angelegt und bieten eine wesentlich ruhigere Atmosphäre gegenüber dem RIU Funana.

Der RIU-Hotel-Komplex ca. 10 Minuten mit dem Taxi vom netten Ort Santa Maria entfernt (Taxi pro Strecke € 3,-)!

Hier geht’s zum 4* RIU Palace Cabo Verde auf der Insel Sal >>

Melia Llana Beach 5*, Insel Sal

Das Adults only Hotel ist direkt mit dem Melia Llana verbunden. Ursprünglich war es ein großes Hotel. Der Stil der beiden separat geführten Hotels ist demnach ident, nur bei der Farbgestaltung der Zimmer und allgemeinen Hoteleinrichtungen gibt es Unterschiede.

Der Strand Bikini Beach und die Poolanlage sind durch eine Promenade getrennt. Jedes der beiden Hotels hat einen eigenen Abschnitt mit schönen Strandliegen und Schirmen.

Hier geht’s zum 5* Melia Llana Beach auf der Insel Sal >>

Hotel Odjo d’Agua 3*, Insel Sal

Dieses liebevoll eingerichtete und sehr familiär geführte 3* Hotel liegt am Ende der Bucht von Santa Maria. Individualisten, die Ruhe, ein schönes Ambiente, einen gepflegten Garten sowie das Schwimmen im Meer lieben, sind hiermit sicher gut beraten.

Ein wunderbares Restaurant, gehört ebenfalls zum Hotel. Man hat aber von hier aus die Möglichkeit, in nur wenigen Minuten an der Strandpromenade in einem der vielen Restaurants zu essen. Die Zimmer sind sehr liebevoll eingerichtet. Sehr schönes Bad, der Safe kostet jedoch € 2,- pro Tag.

Hier geht’s zum 3* Odjo d’Agua auf der Insel Sal >>

Hotel Morabeza 4*, Insel Sal

Dieses Hotel ist mitten im Herzen von Santa Maria, über die Promenade gelangt man zum Strand.  Die Zimmer sind geräumig und sauber. Es gibt einen eigenen Adults only Trakt mit einem ruhigen Pool. Aber die gesamte Anlage ist eigentlich sehr ruhig und angenehm. Im schön angelegten Garten sitzt man im Freien beim Frühstück. Über Stufen geht man hoch zur Bar und einem schönen à-la-Carte Restaurant, von wo aus man einen wunderbaren Ausblick genießt.

Zu Silvester gibt es 10 Minuten vor Mitternacht sogar ein Feuerwerk! An den Wochenenden spielt sich alles draußen am Strand ab, die Atmosphäre ist einzigartig – es gibt Musik, es wird getanzt und gesungen! Wer ein paar Minuten zum Pier spaziert, findet das beste Langusten-Restaurant!

Hier geht’s zum 4* Hotel Morabeza auf der Insel Sal >>

Hotel DUNAS DE SAL 4*, Insel Sal

Sehr geradlinig und modern in U-Form gebaut, die Atmosphäre ist sehr angenehm und der Garten gepflegt und schön angelegt.

Es gibt einen eigenen Strandabschnitt mit Liegen und Schirmen für die Hotelgäste. Wer direkt am Strand urlauben möchte,  ist hier richtig. Es gibt auch Fahrräder, die man ausleihen kann um ins Zentrum von Santa Maria zu gelangen (zu Fuß ca. 15 Minuten).

Das Hotel ist außerdem bei Tauchern sehr beliebt, weil die beste Tauchschule dazugehört. Höhlentauchen! Der 2. Stock wurde neu aufgestockt, alle anderen Zimmer werden renoviert. Superior Zimmer sind oben (2. Stock) mit Balkon ausgestattet, die Standard Zimmer befinden sich ebenerdig oder im 1. Stock und sind von einer durchgehenden Terrasse zugänglich (Achtung – Balkonmöbel sind zwar für jedes Zimmer vorhanden, es gibt aber keine Privatterrasse bzw. Balkon)!

Hier geht’s zum 4* Dunas de Sal auf der Insel Sal >>

HILTON  Cabo Verde Sal Resort 5*, Insel Sal

Der Service ist der Kategorie nicht ganz entsprechend, aber alles andere ist brilliant! Ein wunderschönes Hotel (seit Oktober 2017 geöffnet) mit ca. 240 Zimmern. Der günstigste Zimmertyp ist von der Ausstattung gleich, sie unterscheidet sich nur im Ausblick. Der Strand ist traumhaft schön – das Wasser ist hier ziemlich ruhig und das Mittagessen in der eigenen Beach Bar einzigartig. Hier passt wirklich alles und auch Gäste mit sehr hohen Ansprüchen werden sich hier wohlfühlen!

Hier geht’s zum 5* HILTON Cabo Verde Sal Resort auf der Insel Sal >>

ROBINSON CLUB  (coming soon…)

Neben dem Hilton Hotel befindet sich derzeit das Hotel Criola. Dieses Hotel wird zum größten Teil abgerissen und neu aufgebaut. Die Eröffnung ist mit Dezember 2019 geplant (Stand August 2018).

Hier geht’s zu allen ROBINSON Clubs weltweit >>

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.