Welcome to the Sunshine State CALIFORNIA

Melanie Steiner

Melanie's persönlicher Reisetipp: Barcelona - Besonders sehenswert sind der Park Güell und die Sagrada Familia.
Melanie Steiner

Letzte Artikel von Melanie Steiner (Alle anzeigen)

Egal ob man in San Francisco mit der Cabel Car fährt, in Mariposa Zip Linen geht, in Los Angeles am Walk of Fame flaniert, im Yosemite National Park die Natur genießt oder in San Diego mit dem Old Town Trolley die Stadt kennenlernt  – Kalifornien ist eine Reise wert.
Lasst euch von unserer Reiseexpertin, Melanie vom GRUBER-reisen Reisebüro Liezen, inspirieren.

Vor einer Reise in die USA sollte man folgendes besorgen bzw. beachten.
Für die Einreise benötigt man ein ESTA, welches nur Online erhältlich ist. Dieses ESTA ist 1 Jahr gültig.
Desweiteren sollte man immer bedenken, dass die USA das Land der Kreditkarte ist. So gut wie alles wird damit bezahlt.
Für Nationalparks fallen immer Eintrittsgebühren an. Bereits beim Besuch von Drei Nationalparks sollte man sich zuvor den America the Beautiful – Annual Pass besorgen. Dieser gilt für zwei Personen und ein Auto und kostet ca. $ 80,-.

San Francisco, die Stadt der tausend Eindrücke

Unser Start begann in San Francisco und war von Anfang bis zum Ende meine absolute Lieblingsstadt auf meiner Route.
Als Hoteltipp empfehle ich ein Hotel in der umliegender Lage des Union Square. Von hier kann man alle Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuss erreichen. Mit der Cable Car kann man auch Richtung Fisherman’s Wharf fahren. Von diesem Teil der Stadt hat man einen wundervollen Ausblick auf Alcatraz und der Golden Gate Bridge.

Yosemite Nationalpark inmitten der Sierra Nevada

Nur ca. 300 km östlich von San Francisco liegt der Yosemite Nationalpark und eignet sich ideal, um zu Wandern und einfach die Natur zu genießen.
Besonderes Highlight sind die Yosemite Falls, welche sich aus 3 Wasserfällen zusammen setzen. Auch die Mammut-Haine sollte man einen Besuch abstatten.
Innerhalb des Parks gibt es kostenlose sowie kostenpflichte Shuttle Services, welche zu den schönsten Punkten des Parks fahren.

Wer in der Nähe des Nationalparks übernachten möchte, sollte sich für die Yosemite View Lodge entscheiden.

Mariposa, der Schmetterling

Das entzückende kleine Städtchen Mariposa, liegt in der Nähe des Yosemite Nationalpark. Auf Deutsch bedeutet Mariposa Schmetterling. Für alle Abenteurer gibt es gleich in der Nähe eine Zip Line Adventure Ranch. Hier man neben Zip Linen auch Goldwaschen und sich mit dem Laso versuchen. Echtes Cowboy Feeling ist hier auf alle Fälle garantiert.

Die Stadt der Engel

Wenn man nur einen Tag in Los Angeles Zeit hat, sollte man sich vorab gut überlegen, welche Sehenswürdigkeiten man unbedingt sehen möchte, denn die Wegstrecken zwischen den Highlights sind nicht die kürzesten. Auch den enormen Autoverkehr sollte man nicht vergessen.

Los Angeles ist eine Stadt voller Stars und Sternchen. Bei einem Spaziergang am Rodeo Drive hat man vielleicht sogar Glück, einen Promi durch die Schaufenster der Luxusmarken zu erhaschen.
Natürlich muss man bei einem Besuch entlang des Walk of Fames schlendern und mit den Sternchen von Arnold Schwarzenegger, The Simpson, Walt Disney uvm. ein Erinnerungsfoto machen. Auch das Hollywood Sign kann man von hier erkennen.

Wenn man doch mehrere Tage in Los Angeles verbringt gibt es weitere wundervolle Plätze in Los Angeles.

Ein Besuch von Santa Monica sollte auf alle Fälle am Programm stehen. Mit dem Rad lässt sich die Uferpromenade bis Venice ideal erkunden. Auch um Beverly Hills gibt es einiges zu sehen. Man kann die Shopping Mall „The Grove“ oder den naheligenden The Original Farmers Market besuchen. Hier findet man auch das Los Angeles County Museum of Art und die La Brea Tar Pits, die natürlich gefüllten Asphalt Gruben, welche man von diversen Filmen kennt.
Am Abend kann man mit dem Auto zum Griffith Park mit dem Observatory, fahren. Ein wundervoller Blick über das beleuchtetet Los Angeles wird einem geboten.

Für die bekanntesten Fun-Parks  sollte man sich auch je einen Tag Zeit nehmen. Die Universal Studios befinden sich nördlich von Hollywood und Disneyland Resort im Süden im Stadtteil Anaheim.

Best of San Diego

Die Stadt liegt nur ca. 30 km von der Mexikanischen Grenze entfernt und hat aufgrund der Lage so einiges zu bieten.

Für Unterhaltung sorgt z.B. das SeaWorld. Neben dem Meerespark befindet sich hier auch ein Vergnügungspark.
Der San Diego Zoo gehört zu einer der größten Zoos und damit man fast den ganzen Zoo erkunden kann, werden Bustouren angeboten. Um sehr viele Tiere beobachten zu können sollte man sehr viel Zeit einplanen.
In San Diego hat man auch die Möglichekeit den Flugzeugträger die USS Midway zu besichtigen.

Wenn man nur einen Tag in San Diego verbringen kann sollte man die Stadt mit dem Old Town Trolley die Stadt erkunden. Bei dieser Tour geht es vorbei an der USS Midway, The Kissing Statue, ins Gaslamp Viertel, nach Little Italy uvm. So hat man die Möglicheit sehr vieles in kürzeseter Zeit kennen zu lernen.

Es war zwar meine erste Reise in die USA, aber sicher nicht die letzte. Dieses Land hat mich durch die Vielzahl der unterschiedlichen Landschaften und Städte beeindruckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.