Traumhafte Inseln der Nordsee

Länder & Städte Team

Länder & Städte Team

Länder & Städte Experten bei GRUBER-reisen. Veranstalter GmbH
Alle die gerne Länder, Städte und fremde Kulturen erkunden, sind bei unserem Länder & Städte Programm bestens aufgehoben!
Länder & Städte Team

Letzte Artikel von Länder & Städte Team (Alle anzeigen)

Traumhaft schön – Nordseeluft, weite Düne & das Wattenmeer

Die malerischen Inseln Sylt, Amrum und Föhr mit ihren bekannten Sanddünen und Strandkörben, die Halligen im Wattemeer sowie die „Rote Insel“ Helgoland erwarten uns auf einer Reise, die zu den schönsten des GRUBER Länder & Städte Programmes zählt.


Seehundbänke und das Wattenmeer, die raue Schönheit der Nordsee, die Einzigartigkeit der von Ebbe und Flut geprägten Landschaft warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Geflogen wird bequem ab/bis Graz, gereist vor Ort wird in einem modernen GRUBER-reisen Bus der Luxusklasse. In angenehmer Reisegesellschaft lernen wir die einzigartigen Landschaftseindrücke kennen.

Insel Sylt – die „Königin der Nordsee“

Sie ist die größte Nordseeinsel mit einer ungewöhnlichen Form, vielen Gesichtern und unzähligen Geschichten. Dichter, Denker und Seefahrer haben ihre Spuren hinterlassen und seit fast 100 Jahren übt die bekannteste Nordfriesische Insel auch einen unwiderstehlichen Reiz auf die Reichen und Schönen aus. Bis heute prägen die weißen, im friesischen Stil erbauten Villen die Insel.  Besonders vielfältig präsentieren sich Natur und Gegebenheiten. Im Westen erstrecken sich weitläufige Sandstrände im Einklang mit dem Meeresrauschen. Im Osten gibt es das Kontrastprogramm: reetgedeckte Friesenhäuser ducken sich zwischen den Dünen mit Blick auf den zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannten Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Nabelschnur zum Festland ist der Hindenburgdamm, der die Touristen per Eisenbahn auf die Insel befördert.Morgenerwachen am Leuchtturm auf Sylt

Das Wattenmeer – Leben im Rhythmus der Gezeiten

Das Wattenmeer ist eines der letzten Gebiete in Europa, in der sich die Natur noch weitgehend vom Menschen unbeeinflusst entwickeln kann. Damit dies so bleibt erklärten die Vereinten Nationen das Wattenmeer zum Weltnaturerbe der Menschheit. Auf über 4000 km² lebt die Landschaft im Rhythmus der Gezeiten und bietet rund 10.000 Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause.

Unendliche Weiten an der deutschen Nordsee

Amrum – traumhafte Strände & Föhr die „Friesische Karibik“

Amrum liegt wie ein dicker Halbmond im Wattenmeer und ist die wohl ursprünglichste Insel der deutschen Nordsee. Dieser Insel gibt das Meer das, wo es sich anderswo holt – feinsten Sand für traumhafte Strände. Kniepsand heißt dieser spezielle Sand, der mit einer einzigartigen Dünenlandschaft ein riesiges Naturschutzgebiet bildet.

Die Wunderwelt der Halligen

Sie sind weltweit einzigartig. Ungeschützt vor der See liegen sie mitten im Nationalpark Wattenmeer. Im Winter heißt es hier oft „Landunter“, im Frühjahr nisten tausende Gänse und im Sommer verwandeln Strandnelken und Stechginster die Halligen in ein Blütenmeer. Doch nur ganz wenige nutzen eine Hallige zum Leben – ein kleiner Fleck Land, stetig im Kampf mit den Naturelementen. „Schwimmende Träume“ hat sie Theodor Storm genannt und tatsächlich sind die zehn weltweit einzigartigen Halligen etwas Besonderes.

Husum - Die "Rote Insel"

Helgoland – die „Rote Insel“

Dort, wo der Himmel und das Meer zusammen treffen, – am Horizont – und dann noch ein bisschen weiter, da liegt Helgoland, Deutschlands einzige Hochseeinsel. Genau genommen sind es zwei Inseln, eine 61 Meter hohe Steilküste aus Buntsandsteinfelsen und eine 0,7 km2 große Sanddüne. Die Insel wird jährlich von über 300.000 Gästen besucht, die meisten davon Tagesausflügler die einen Spaziergang zu den bekannten Sandsteinklippen unternehmen oder die Zeit zum zollfreien Einkauf nutzen.


Was man noch über Sylt wissen sollten:

Sylter Regeln
Es gibt nur wenige Regeln für die Insel, aber es ist ratsam, sich als Urlauber daran zu halten:

  • Möwen fütten unbedingt unterlassen
    Auch wenn es Spaß macht, den gefräßigen und bettelnden Möwen einen Krümel hoch in die Luft zu werfen, den sie meist elegant im Flug aufschnappen, sollte man das unbedingt unterlassen. Denn das ist verboten, es droht eine Strafe bis 1000 Euro. Und die angefütterte Möwe wird oft auch noch sauer, wenn es dumm läuft. Dann greift sie Touristen im Sturzflug an, weil sie nicht nur einen hingeworfenen Krümel haben will, sondern gleich das ganze Brötchen.
  • Auf Sylt herrscht Sandburgen-Verbot
    Auch auf das Sandburgenbauen müssen Touristen verzichten, wenn sie sich keinen Ärger einhandeln wollen. Denn Schaufeln am Strand ist auf der Insel eine Ordnungswidrigkeit. Der teilweise für viel Geld künstlich aufgespülte Sand soll nicht unnötig aufgelockert werden, weil er sonst wieder im Nu bei der nächsten Flut ins Meer mitgerissen wird.

Sylter Spezialitäten & Souvenirs

Besonders beliebt sind die echten Sylter Brisen-Klömbjes. Die Hustenbonbons gibt es auf Sylt an jeder Ecke, außerhalb der Insel jedoch nur in ausgewählten Apotheken. Die Hustenzuckerl gibt es in vielen verschiedenen Sorten z.B. der würzige Klassiker oder Rote Grütze, Waldmeister-Vanille oder Blutorange-Banane.

Weitere Klassiker sind natürlich Tee, Friesenkekse und Friesenbutterwaffeln, Heckenrosen-Hagebutten-Chutney und Hagebuttenessig sowie Sanddornmarmelade.

Seit 2015 erhältlich ist der „Sylter Tide Whisky“, der gut verankert am Meeresgrund in Eichenfässern gereift ist. Dieser Watt-Whisky schmeckt Kennern zufolge rauch-meersalzig sowie nach einer Mischung aus Vanille, Kardamom, Lorbeer, Kreuzkümmel – und ein wenig nach Leder.


All das und noch viel mehr erwartet uns auf unserer Reise von 03.-07.08.2017 – HIER findest Du weitere Details dazu und kannst auch gleich online buchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.