Paris – Die Stadt der Liebe

GRUBER-reisen Team

GRUBER-reisen "reisen statt verreisen"
Wir machen Urlaub perfekt!

Wir sind Dein Reiseexperte für Deinen Urlaub!
Bei uns kannst Du Pauschalreisen, Hotels, Flüge, Busse uvm. buchen!
GRUBER-reisen Team

Letzte Artikel von GRUBER-reisen Team (Alle anzeigen)

Herzlich Willkommen in der Stadt der Liebe!

Paris besitzt eine unglaublich große Anzahl von Sehenswürdigkeiten und Museen sowie traumhaften Parkanlagen. Eiffelturm, Louvre, Triumphbogen, Sacré-Coeur, Montmartre, Notre Dame und so viele mehr…

Für Reisende welche Paris das erste mal entdecken würden wir einen Aufenthalt von ca. 4-5 Tagen empfehlen! Tipp: Parc des Buttes-Chaumont – eine traumhafte Oase der Ruhe in mitten des quirligen Treibens der Hauptstadt, gut erreichbar mit der Metro. Hier erlebt man das wahre Pariser Flair in authentischer Form mit einer guten Flasche Rotwein und natürlich Käse und Baguette!

Sehr ans Herz zu legen ist der Paris Visite Pass! Ein Ticket für Metro, Bus oder RER zu wirklich gerechtem Preis um einfach und unkompliziert mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von A nach B zu kommen. Der Pass kann entweder bequem von zuhause aus online reserviert werden oder direkt in Paris bei einer Metro Station.

Hat man einen Kurztrip nach Paris geplant und möchte trotzdem bei Besichtigung der Highlights nicht zu kurz kommen, ist gute Organisation gefragt. Viele Sehenswürdigkeiten rund um das 7. Arrondissement sind leicht zu Fuß zu erreichen. Ausgehend von der Cathédrale Notre-Dame de Paris auf der Ile de la Cité bietet sich das nördliche Ufer gut an, um in Richtung Palais du Louvre zu spazieren. Kunstliebhaber sind hier im Museum bestens aufgehoben, denn es gibt neben der berühmten Mona Lisa von Leonardo da Vinci noch viel mehr zu bestaunen.

Nach einem ausgiebigen Rundgang im Museum bieten das Ufer der Seine oder die wunderbaren Grünflächen des Jardin des Tuileries ein wenig Abwechslung. Weitergehend Richtung Westen kommt man am Place de la Concorde vorbei, dieser ist eine historische Attraktion schlechthin. Inmitten des Getümmels und zwischen zwei Wasserbrunnen ragt der Obelisk mit goldener Spitze empor. Französische Revolution, menschliche Gräueltaten, Schenkung aus Luxor, Auseinandersetzungen und Versöhnung – mitreißende Hintergrundgeschichten zum Place de la Concorde sind eine Recherche wert.

Weiter geht’s über eine der schönsten der insgesamt 37 Brücken über die Seine von Paris: Pont Alexandre II.  Ein imposantes Werk aus dem 19. Jahrhundert, das bis heute zu beeindrucken weiß. Am anderen Ufer angekommen, befindet man sich vor der großen Anlage des Invalidenheims mit wunderbaren Gärten, mehreren Museen, zwei Kirchen und dem Invalidendom als Militärdenkmal. Ist man am Place Vauban angekommen, kann man einen einladenden Blick vom wohl markantesten Wahrzeichen Paris‘ erhaschen…

Natürlich darf bei einem Paris Aufenthalt keinesfalls der Tour Eiffel fehlen. Um äußerst lange Wartezeiten zu vermeiden, ist ein Online-Besucher-Ticket mehr als zu empfehlen! Zu besichtigen sind hier zwei Etagen sowie die Spitze des Eiffelturm in einer Höhe von 276m. Von ganz oben aus darf man sich von einer traumhaften Aussicht über Paris mitsamt seinen bedeutendsten Wahrzeichen überwältigen lassen.

paris_night

Schon beim hervorstechendsten Wahrzeichen der Stadt der Liebe angekommen, sollte man auf keinen Fall die Möglichkeit einer Bootsfahrt auf der Seine versäumen. Wenn man diese kleine Rundfahrt bei Abenddämmerung ansetzt, hat man eine gute Chance den Eiffelturm in vollem Glanz und beleuchtet präsentiert zu bekommen.  Denn nur zu jeder vollen Stunde wiederholen sich die 10 minütige Shows!

Shoppingfreunde aufgepasst! Im 9. Arrondissement befinden sich die Galeries Lafayette Haussmann, ein Kaufhaus der absolut besonderen Klasse. Drei Stockwerke, gefüllt mit Modekollektionen der ganz großen Namen, präsentieren sich im detailfreudigen Jugendstil – einen Besuch wert.

Nördlich des 9. Arrondissements liegt das Viertel Montmartre mit der Wallfahrtskirche Sacré-Coeur. Hat man den Aufstieg zur Basilika gemeistert, erwartet einen eine absolut traumhafte Aussicht über das Städteleben von Paris. Besonders an warmen Tagen ist eine Besichtigung  des Kirchengebäudes gleich mehrfach zu empfehlen: Architektur die beeindruckt, Lichtspiele die verzaubern und angenehme Temperaturen die verschnaufen lassen. Nicht zu verpassen ist das Dorf Montmartre mit seinen kleinen Gässchen, lieblichen Cafés und zahlreichen Straßenkünstlern!

Drei Arrondissements und zwölf Straßen laufen zusammen und treffen sich am Arc de Triomphe, ein 50 Meter hoher Triumphbogen mit Aussichtsplattform. Am Arc de Triomphe gewinnt man nach Besichtigung anderer Sehenswürdigkeiten einen erstklassigen Überblick über die Standorte dieser. Eine würdige Krönung für die Stadt der Liebe.


Ein zusätzlicher Tipp für Naturliebhaber und Genießer: Der Jardin du Luxemburg im Pariser Quartier Latin. In den bunten Grünflächen des Schlossparks ist das Städtetreiben Nebensache und die Schönheit der Gartenanlage rückt in den Vordergrund. Die 26 Hektar große Idylle mitten in Paris bietet ausreichend Platz für die unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten. Egal ob man sich entschließt ein Buch unter jahrhundertealten Bäumen zu genießen, durch die Anlage zu flanieren um ausgestellte Kunstwerke zu begutachten, Modell-Schiffchen im Wasserbecken zu beobachten oder einfach das Flair der Umgebung im Gras des Parks auszukosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.