Wellness für zuhause

Länder & Städte Team
Letzte Artikel von Länder & Städte Team (Alle anzeigen)

Diesen Monat legen wir Ihnen drei Tipps ans Herz, mit denen Sie sich auch zuhause ohne unsere Wellness- und Erholungsreisen wohler fühlen werden!

Milch-Honig-Bad für geschmeidige Haut

Zutaten:
♦ 1 Liter Vollmilch
♦ ½ Tasse Honig

Erwärmen Sie einen Liter Vollmilch und lösen Sie eine halbe Tasse Honig vollständig darin auf. Geben Sie den Mix in das Badewasser und entspannen Sie sich 15-20 Minuten, fertig!



Selbstgemachte Olivenöl-Creme

Zutaten:
Pfanne oder Topf
♦ Hitzebeständiges Glas (zB Marmeladenglas)
♦ Salbentiegel
♦ 50 ml Olivenöl
♦ 3g Bienenwachs
♦ Ätherisches Öl nach Wunsch (zB Lavendel, Rose, etc.)

Geben Sie das Olivenöl und das Bienenwachs gemeinsam in das hitzebeständige Glas. Währenddessen erhitzen Sie in der Pfanne oder dem Topf etwas Wasser, in das Sie dann das Glas mit den Ölen stellen. Während das Bienenwachs im Wasserbad schmilzt, können Sie das Ganze bereits umrühren – achten Sie dabei nur, dass kein Wasser in das Glas schwappt. Wenn das Gemisch vollständig verflüssigt ist, können Sie das Glas aus dem Wasser nehmen und je nach eigenen Geruchsvorlieben 5-50 Tropfen des ätherischen Öls hinzufügen. Danach rühren Sie alles noch einmal anständig um, bevor Sie die Creme in den Salbentiegel gießen und einige Stunden lang abkühlen lassen. Wenn die Creme dann ausgekühlt ist, haben Sie Ihre persönliche Pflegecreme hergestellt!

Sollte die Creme zu fest sein, können Sie sie nochmals erhitzen und durch mehr Olivenöl etwas weicher machen. Sollte sie zu flüssig sein, hilft die Zugabe von mehr Wachs im erhitzten Zustand.

Natürlich können Sie auch andere Öle anstatt des Olivenöls verwenden (zB Mandelöl), hier sind Ihrer eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt!



Besser schlafen

Grundregel Nummer 1: Bewegen Sie sich anständig, nur den ganzen Tag vor dem PC und dem Fernseher sitzen sorgt für einen unruhigen Schlaf. Stattdessen sollten Sie einen kurzen Abendspaziergang einlegen oder sich anderweitig sportlich betätigen. Allerdings sollten Sie das bereits 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen tun, da die Bettschwere erst etwas später einsetzt.

Grundregel Nummer 2: Direkt vor dem Schlafengehen sollten Sie sich entsprechend entspannen und vom Alltags-Stress etwas herunterkommen – dabei helfen Autogenes Training, Yoga, oder Progressive Muskelentspannung. Aber auch die geeignete Entspannungsmusik kann ihren Teil dazu beitragen.

Grundregel Nummer 3: Gehen Sie niemals mit vollem Magen ins Bett! Idealerweise sollten Sie die letzte Mahlzeit spätestens drei Stunden vor dem Schlafengehen einnehmen, da sonst Magen und Darm mit der Verdauung beschäftigt sind und ein ruhiger und entspannender Schlaf fast unmöglich wird. Sollten Sie doch noch spät abends etwas essen müssen, sollten es nur kleine Portionen leicht verdaulicher Lebensmittel sein.

Wenn Sie all diese Tipps beachten, steht einem ruhigen Schlaf nichts mehr im Wege.

In diesem Sinne:
Gute Nacht & Erholen Sie sich gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.