Hotel- und Ausflugtipps rund um Scharm El-Scheich

GRUBER-reisen Team
Letzte Artikel von GRUBER-reisen Team (Alle anzeigen)

Von Anna Sauruck
Wo: Scharm El-Scheich (Ägypten)
Wann: 21. – 28.April 2013
Veranstalter: Gulet

Tag 1 – Ankunft in Scharm El-Scheich

Meine Reise ins Land der Pharaonen und Pyramiden führt mich und meine Reisebüro-Kollegen auf die Halbinsel Sinai nach Scharm El-Scheich am Roten Meer. Die Stadt ist ein wahres Touristen-Mekka und bietet mit zahlreichen Restaurants, Bars, Märkten, Diskotheken, Golfclubs und Hotels alles, was das Urlauberherz begehrt. Durch die traumhaften Korallenriffe im Roten Meer wird diese Region von Tauchern aus aller Welt sehr geschätzt.

Nach der Ankunft steht uns zunächst einmal freie Zeit zur Verfügung, die wir dazu nutzen, unser Hotel, das Baron Resort Sharm El-Sheikh, auf eigene Faust zu erkunden.
Am Abend werden wir dann herzlich vom Veranstalter dieser Tour empfangen und mit einem fantastischen Abendessen verwöhnt.

Tag 2 – Viele Hotel-Besichtigung und ein Einkaufsbummel durch Soho Square

Das Baron Resort, in dem wir unsere Zelte aufgeschlagen haben, ist ein wunderschönes Hotel, mit gepflegten Zimmern, gutem Essen und einem schönen, beheizten Pool.

image
Mein Tipp: das Premium All-inclusive-Paket. Damit muss man sich nicht mehr um Essen und Getränke kümmern. Zudem bekommt man auch ein paar „Zuckerl“ vom Hotel wie etwa eine 30-minütige Massage, ein Gala Dinner u. v. m.

Das erste Hotel, das wir, neben unserer eigenen Unterkunft, begutachten dürfen, ist das Reef Oasis Blue Bay, das eine traumhafte Aussicht auf die Pasha Bay bietet. Die hoch gelegene Poollandschaft ist wunderschön und die Zimmer sind sehr gepflegt. Der hoteleigene Strand liegt unterhalb der Anlage und ist durch Stiegen und einen Lift gut erreichbar.

Weiter geht es für uns ins Jaz Belvedere, eine liebevoll gepflegte Anlage, mit schönen Zimmern und gutem Essen.

Nach den Hotelbesichtigungen steht Shopping auf dem Programm, und zwar im Soho Square. Diese neu erbaute, prächtige Einkaufsmeile ist sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen sehr beliebt. Man kann hier wunderbar Flanieren und Einkaufen und findet Waren aller Art in guter Qualität zu moderaten Preisen. Daneben kann man sich von der ein oder anderen Show verzaubern zu lassen. Auf jeden Fall ist Soho Square einen Besuch wert.

Tag 3 – Noch mehr Hotel-Besichtigungen und Spaziergang in Dahab

Heute geht es für uns ins 90 Kilometer von Scharm El-Scheich entfernte Dahab. Der wunderschöne Ort hat sich vom ehemaligen Fischerdorf zu einem beliebten und belebten Urlaubsort entwickelt. Direkt am Meer befindet sich eine kleine Einkaufsmeile. Von Taschen, Uhren, Sonnenbrillen über traditionelle Kleidung bis hin zu Shisha-Bars findet man hier fast alles. Ob zum Shopping oder nur zum Entspannen – hier erlebt man ein Stück ägyptische Kultur.

Der etwas ruhige aber windige Ort ist mit rund 300 Windtagen im Jahr ein weltweit bekanntes Paradies für Surfer. Hier gibt es nur wenige Hotels, die hauptsächlich von Stammkundschaft besucht werden.

Wir sehen uns das Mercure Dahab Bay View an, das ein richtiger Geheimtipp ist. Dieses Hotel ist noch recht jung und ist hinsichtlich der Ausstattung der gesamten Anlage inklusive der Zimmer am neuesten Stand. Eine sehr schön angelegte Poollandschaft rundet hier das positive Erscheinungsbild ab. Dieses Haus ist ein richtiges Verwöhn-Hotel für Genießer. Die gesamte Anlage ist in Naturstein gehalten und vermittelt sowohl von außen als auch von innen pure Entspannung und Exklusivität. Auch das kulinarische Angebot ist hier von hohem Niveau und das Service ist äußerst bemüht.

image-01

Das Iberotel Dahabeya hingegen ist ein Hotel für den „einfachen“ Urlauber. Die gut gepflegte Anlage, gutes Essen und der schöne Strand kann hier positiv hervorgehoben werden. Wer also nicht unbedingt eine große und pompöse Anlage benötigt, um sich im Urlaub wohlzufühlen, ist hier genau richtig.

Tag 4 – Viele Hotels und abends „Camel, Stars & Dinner“

Wir beginnen den Tag mit dem Besuch des Happy Life Village, einem liebevoll gestalteten, einfachen aber sehr gepflegten Hotel. Es besticht vor allem durch die Größe der Anlage, das gute Essen und die eigene Tauchschule. Das absolute Highlight ist der wunderschöne Strand mit einmaligem Zugang zum Meer mit wunderschönen Korallen und zahlreichen exotischen Fischen.

Die zweite Ferienanlage, die an diesem Tag auf unserem Programm steht, ist der Club Magic Life, der auf Paare und Alleinreisende spezialisierter ist. Die gepflegten Zimmer und die traumhaft angelegte Grünanlage geben ein heimeliges Gefühl. Das Animationsteam ist sowohl tagsüber als auch am Abend bemüht, die Gäste im Rahmen diverser Events zu unterhalten.

Am Abend heißt es für uns dann Camel, Stars & Dinner. Dieser Trip ist ein absolutes Muss, wenn man Urlaub in Ägypten macht. Kein anderer Ausflug bringt einem die interessante Kultur der Beduinen und die absolute Ruhe, Magie und Ästhetik dieses Landes und seiner Wüste näher.

image-03

Nach 30-minütiger Fahrt von Scharm El-Scheich steigt man vom Shuttlebus direkt auf Kamele um, die einen gemütlich zu den Beduinenzelten bringen. Dort angekommen bieten die gastfreundlichen Beduinen Tee und Shisha (traditionelle Wasserpfeife) an. Wir haben hier gleich die Chance genutzt und selbst auf traditionelle Art ein Fladenbrot gebacken.

image-02

Der Sonnenuntergang, der uns dann in der Wüste erwartet, ist einfach traumhaft. Sobald die Sonne hinter dem Horizont verschwunden ist, wird das Essen aufgetischt und danach wird getrommelt, gesungen und getanzt.
Die Dunkelheit überwiegt schließlich endgültig, sodass uns ein Astronom in das Reich der Sterne einführen kann. Wir sind begeistert: ein gelungener Abend und nur zu empfehlen.

Tag 5 – Hotels, Hotels, Hotels und Einkaufsbummel am Old Market

Heute stehen für uns gleich 5 Hotels zur Besichtigung am Programm:

Das Stella di Mare besticht vor allem durch den pompösen Lobbybereich, den gepflegten Garten und den schönen Spa-Bereich. Dieses Hotel empfehle ich anspruchsvollen, Paaren oder Alleinreisenden, die Ruhe und Entspannung auf hohem Niveau erwarten.

Das Aqua Blue ist ein Paradies für Groß und Klein. Die Gäste erwartet sehr gepflegte und spektakuläre Anlage, die perfekt für Familien und Aktivurlauber ist. Hier ist es auch möglich, Tagesausflüge zu organisieren, die auch mit den Kleinsten möglich sind. Dieses Hotel ist insgesamt sehr zu empfehlen.

image-04

Das Iberotel Fanara punktet mit einer sehr schön gelegenen Anlage und ist aufgrund der vielen verschiedenen Sport-, Wellness- und sonstigen Freizeitmöglichkeiten ideal für Singles, Paare und Familien.

image-05

Das Royal Grand Sharm hat ebenfalls eine sehr große und schöne Anlage, gepflegte Zimmer und einen guten Service.

Als Letztes auf dem Programm steht für uns heute das Iberotel Palace. Dieses Hotel ist sehr gepflegt und wirkt sehr exklusiv, was schon in der üppig dekorierten, marmornen Eingangshalle ersichtlich ist.

Das Ibeotel Palace liegt ganz in der Nähe des berühmten Old Market.
Diesen Markt nehmen wir uns nach unserer ausgiebigen Hoteltour nun genauer vor: Den Besucher erwartet dort ein ganz traditioneller, ägyptischer Markt, auf dem man alles bekommt, was das Herz begehrt – von landestypischen Souvenirs, über Schmuck bis hin zu Schuhen und Kleidung. Neben Einkaufen kann man auf diesem Markt auch besonders gut essen. In den Restaurants ist neben dem Essen auch das freundliche und bemühte Service-Personal in Erinnerung geblieben.

Tag 6 – Tolle LTI-Anlagen und ein Geheimtipp

Die beiden LTI-Hotels Tropicana Grand Azure und Azure Club wirken gepflegt, es bedarf aber einer Renovierung. Beide Anlagen sind sehr weitläufig und daher für Menschen mit Geheinschränkungen nicht geeignet.

Das Royal Moderna ist eine gut geführte Anlage, die gepflegt und sauber ist. Mit 4 Pools, einem Wasserpark und viele Spielmöglichkeiten für Kinder ist dieses Hotel ideal für Familien.

Zu guter Letzt sehen wir uns heute das Nubian Island an, das noch ein Geheimtipp ist. Die ganze Anlage ist eine grüne Oase, voll von Blumen, Büschen und blühenden Bäumen und bietet mit kleinen Wegen über Bach und Stein ein ganz besonderes Flair.
Auf guten Service wird hier großer Wert gelegt. Die schöne Ausstattung der Zimmer und die große Anlage mit Pool und Rutschen bleiben positiv in Erinnerung.

image-06

Tag 7 – Heute tauchen wir unter

Scharm El-Scheich bleibt mir vor allem durch seine wunderschöne Unterwasserwelt in Erinnerung. Im Naturschutzgebiet Ras Mohammet bieten sich Bilder von exotischen Fischen, Korallen und Muscheln, wie man sie nur aus dem Fernsehen oder aus Magazinen kennt. Mit einem Boot werden hier zwei verschiedene Plätze zum Schnorcheln und Tauchen angefahren.

Wem das Wasser zu kühl ist, der kann sich einen Neoprenanzug ausborgen. Taucherausrüstung, Schnorchel, Flossen und Brille werden von der Tauchschule zur Verfügung gestellt. Ein Ausflug, der sich auf jeden Fall lohnt.

Tag 8 – Heimreise und Fazit

Nach 7 spannenden Tagen geht es nun wieder heimwärts. Ich verabschiede mich von diesem wunderbaren Land mit seinen freundlichen, hilfsbereiten und gastfreundlichen Menschen. Ich sage Auf Wiedersehen zu deren atemberaubender Kultur, dem schönen Meer, den Kamelen, den Beduinen, den Pyramiden und den Pharaonen, deren Macht aus längst vergangener Zeit noch immer einen Mantel aus Prunk und Glanz über das Land legt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.