Die GRUBER Lehrlinge stürmen Mallorca

GRUBER-reisen Team

GRUBER-reisen "reisen statt verreisen"
Wir machen Urlaub perfekt!

Wir sind Dein Reiseexperte für Deinen Urlaub!
Bei uns kannst Du Pauschalreisen, Hotels, Flüge, Busse uvm. buchen!
GRUBER-reisen Team

Letzte Artikel von GRUBER-reisen Team (Alle anzeigen)

Reisedauer: 05.-08.04.2013
Veranstalter: young by FTI

Von 05. bis 08. April 2013 gingen wir GRUBER Lehrlinge mit dem Veranstalter FTI auf Reisen, der sich mit dem Programm „young by FTI“ auf die Weiterbildung junger Reisebüromitarbeiter spezialisiert hat. Begleitet wurden wir von zwei FTI-Mitarbeiterinnen sowie von drei GRUBER Führungskräften.

Gruppe Cap Formentor
1. Tag: Anreise und erste Hotelbesichtigungen

Nach einem zweistündigen Flug nach Palma de Mallorca waren einige von uns sehr froh darüber, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben.

Vor Ort wurden wir von unserem Reiseleiter empfangen und von ihm im Transferbus zum  4* Hotel Barceló Pueblo Park (Playa de Palma) begleitet, in dem wir auch für die Dauer unseres Aufenthalts untergebracht wurden.

Bei einem leckeren Welcome-Cocktail wurde uns erklärt, was uns in den kommenden Tagen auf Mallorca erwartet.

Als Erstes stand das 4* Hotel Neptuno (Playa de Palma) am Programm.
Dieses Hotel ist nur durch die Promenade vom Sandstrand getrennt. In unmittelbarer Nähe befinden sich zwei beliebte Locations für eine perfekte Partynacht in Mallorca – das „Oberbayern“ und der „Megapark“.

Danach besichtigten wir das Hotel Venus Playa (Playa de Palma), das sich momentan noch in der Renovierungsphase befindet. Doch schon in diesem Zustand ließ sich erahnen, dass das Hotel seinen Gästen einiges zu bieten haben wird, wie z. B. geräumige Zimmer, eine lichtdurchflutete Eingangshalle und einen netten Poolbereich mit Terrasse. Außerdem ist das Hotel nur circa 10 – 15 Gehminuten vom Strand entfernt.

Den restlichen Abend durften wir individuell gestalten. Einige von uns verbrachten eine gemütliche Zeit im Hotel, während sich andere ins Nachtleben stürzten.

2. Tag: Tolle Hotels und Ausfahrt mit dem „Roten Blitz“

Am nächsten Morgen besichtigten wir das 4* Hotel Luabay Galatzó in Paguera. Dieses prachtvolle Hotel beeindruckte uns vor allem mit seinen Suiten. Durch seine Lage auf einem kleinen Berg genießt man hier eine perfekte Aussicht auf das Meer.

Das 3* Hotel Beverly Playa (Paguera) ist uns vor allem wegen seiner tollen Poolanlage und dem direkten Zugang zum Meer positiv in Erinnerung geblieben. Im hoteleigenen Kinderclub können sich auch die kleinen Gäste austoben.

Das dritte Hotel an diesem Tag war das 4* Hotel Barcelo Illetas Albatros (Illetas), ein 18+ Hotel. Das bedeutet, dass dieses Hotel nicht auf Kinder ausgerichtet ist, da hier nur Gäste ab 18 Jahre erlaubt sind. Somit eignet es sich gut für Pärchen, die gerne die Seele baumeln lassen möchten. Ob am Strand, am Pool oder im Wellnessbereich – in diesem Hotel ist kein Kinderlärm zu hören.

Nach der Besichtigung des Hotels kamen wir in den Genuss eines unvergesslichen 3-Gänge-Menüs im Hotelrestaurant.

der rote blitz (1)

Nachdem noch einige Fotos vom Meer geschossen wurden, machten wir uns auf den Weg nach Palma Stadt, um eine Fahrt mit dem „Roten Blitz“ – einem historischen Zug – zu unternehmen.
Vorbei an üppiger Vegetation, netten kleinen Dörfern und einigen Tierherden, führte uns unser Weg in die Küstenstadt Sóller.
Vor Ort hatten wir einige Zeit zur freien Verfügung. Wir erkundeten den Strand und natürlich auch die Souvenirläden und Cafés.

Am Abend wurden wir von unseren FTI-Reiseleitern in das Restaurant La Darsena, direkt am Hafen von Palma de Mallorca, ausgeführt.
Hier genossen wir ein typisch spanisches Abendessen: Als Vorspeise gab es Tapas (verschiedenste kleine Vorspeisen) und als Hauptspeise Paella (bestehend aus Reis, Fleisch, Gemüse und Meeresfrüchten).

Restaurant_Daserna_Palma

Den Abend ließen wir individuell ausklingen und freuten uns bereits auf das Kartfahren am Sonntag.

3. Tag: Wunderschönes Cap Formentor und Kart Racing

In der Früh besuchten wir zwei Hotels in Puerto Alcudia: Das 4* Vanity Hotel Golf, das Ermäßigung auf die Green Fee umliegender Golfplätze bietet und das 3* Alcudia Garden, das ein reines Familienhotel ist.

Anschließend begaben wir uns zu einer Aussichtsplattform am nördlichsten Punkt Mallorcas: Cap Formentor. Dort genossen wir den Blick auf zahlreiche Buchten und die unglaubliche Landschaft. Vor der Abfahrt genehmigten sich einige von uns noch das erste Eis des Jahres.

Kaum waren wir im 4* Hotel S’Entrador Playa & Spa (Cala Ratjada) angekommen, wurden wir sofort herzlichst von der Hoteldirektorin und dem Maskottchen des Kinderclubs empfangen.
Die Hotelbesichtigung war sehr umfangreich – vor allem der großzügige Wellnessbereich des Hotels hat uns sehr gefallen.
Nach der Besichtigung des Hotels wurden wir zum Essen in der Hotelanlage eingeladen. Wir bedienten uns am üppigen Buffet und amüsierten uns köstlich.

Finca Can Canals

Am Nachmittag stand die 4* Finca Ca’n Canals (Campos) am Programm. Der Besitzer der Finca führte uns persönlich über das Grundstück. Neben der Poolanlage und dem Wellnessbereich werden uns von dort auch die Orangen- und Zitronenbäume in Erinnerung bleiben.
Die Finca besteht aus zwei Gebäuden und verfügt über ein Restaurant, in dem stets frisch gekocht wird. Die Zutaten stammen aus Eigenanbau bzw. direkt von Nachbarn gekauft.

Als krönenden Abschluss fand gegen Abend ein Kart Racing auf der Circuito Mallorca RennArena statt.
Die RennArena verfügt über eine etwa 1,2 Kilometer lange Kartbahn sowie eine 3,2 Kilometer lange Hochgeschwindigkeitsstrecke, die mit KTM X-Bows, Lamborghinis und anderen Fahrzeugen befahren werden kann.
Kaum waren wir bei der Anlage in Llucmajor angekommen, packte uns sofort das Rennfieber und alle wollten sofort starten.
Wir wurden in drei Gruppen aufgeteilt: eine Männergruppe und zwei Frauengruppen. Nach einem kleinen Wettbewerb wurden die Sieger gekürt – doch an diesem Tag fühlten wir uns alle wie Gewinner.

Siegerehrung Frauen (2) Siegerehrung Männer (2)

4. Tag: Informativer Workshop und Sightseeing in Playa de Palma

Da wir von den letzten drei Tagen schon erschöpft waren, begannen wir das Programm erst um 10 Uhr. Diese Chance nutzten einige von uns und begaben sich ein letztes Mal an den Strand von Playa de Palma.

Strand

Anschließend stand ein Workshop am Plan, bei dem wir wichtige Informationen zur Kundenberatung weitergegeben bekamen, damit wir uns so schnell wie möglich zu wahren Reiseexperten entwickeln.

Nach einem Snack machten wir uns mit dem Bus auf den Weg nach Palma Stadt. Wir wurden bei der eindrucksvollen Kathedrale „Le Seu“ entlassen und erkundeten die Stadt individuell.

Bei einer Fahrt mit dem Hop-on-hop-off-Bus lernten wir die Stadt und einige Sehenswürdigkeiten kennen. Ein Ticket kostet € 15,- (24 Stunden). Die Busse fahren ca. alle 20 Minuten. Besichtigt werden können u.a. folgende Sehenswürdigkeiten: Kathedrale „Le Seu“, Königspalast de Almudaina, Mercat de l’Olivar (Markthalle) und die ehemalige Stadtmauer Palmas. Der Bus hält auch am Einkaufszentrum „Porto PI“, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Gegen Abend genossen wir ein leckeres Essen im Restaurant TAST, in dem es die besten Tapas ganz Mallorcas gibt.

Tapas2

Satt und voller neuer Eindrücke machten wir uns anschließend auf den Weg zum Flughafen.
Aus dem Flugzeug beobachteten wir wehmütig, wie sich Mallorca immer weiter entfernte, bis die Insel schließlich nicht mehr zu sehen war.

Am Grazer Flughafen angekommen verabschiedeten wir uns schweren Herzens von unseren Kollegen und auch von unseren FTI-Reiseleitern und traten die Heimreise an.

Abschließend bleibt zu sagen, dass uns allen die Reise sehr viel Spaß gemacht hat und dass die Insel Mallorca auf jeden Fall eine Reise wert ist.

Rene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.