GULET Reiseakademie Tunesien

Andrea Katzbauer
Letzte Artikel von Andrea Katzbauer (Alle anzeigen)

19. – 26. Mai 2012
Veranstalter: GULET
Reiseroute: Wien – Port El Kantaoui – Hammamet – Wien

Mit vielen verschiedenen positiven Eindrücken kehre ich aus einem Land zurück, für das der Tourismus – mehr, denn je – eine wichtige Rolle spielt und auf jeden Fall eine Reise wert ist.

„Marhaba“ – herzlich willkommen!

Dieses Gefühl hat man vielerorts, denn man ist um den Urlaubsgast sehr bemüht. Die Nachfrage nach Tunesien seit den Unruhen Anfang 2011 hat sehr stark nachgelassen,  da oft Instabilität im Land befürchtet wird. Ich wurde vom Gegenteil überzeugt und fühlte mich während der ganzen Reise sicher. Die Tunesier sind stolz darauf, durch die Revolution einen Demokratisierungsprozess und ihre Meinungsfreiheit in die Wege geleitet zu haben. Vor allem die jungen Tunesier leben fast europäisch und man verspürt eine positive Aufbruchsstimmung, die auch dem Tourismus zu Gute kommt. Das Einzige, das die Tunesier noch lernen müssen, ist Achtsamkeit gegenüber ihrer Umwelt und Müllbeseitigung!tunesien-1

Knapp zwei Flugstunden von Wien entfernt, landen wir auf dem modernen Flughafen Enfidha. Es herrscht ein ruhiges, angenehmes Treiben. Wie auf vielen anderen Plätzen des Landes bleibt man, vor allem in der Vorsaison, vom Massentourismus verschont.

Im Laufe der Woche lernen wir die verschiedenen Küstenabschnitte vom nördlichen Hammamet bis ins südliche Madhia kennen, besuchen verschiedene Ausflugsziele und verschaffen uns einen überzeugenden Überblick über das vielseitige Hotelangebot. Tunesien spricht eine sehr breite Urlauberschicht an, sowohl Badeurlauber, Sportbegeisterte als auch Wellness- und Aktivurlauber.
Ich habe festgestellt, dass es im europäischen Raum kaum ein Land mit einem so guten Preis- Leistungsverhältnis gibt.

Als Badeurlauber ist man in Tunesien bestens aufgehoben – feinsandige, helle Strände, die teilweise flach ins klare, zum Teil türkisfarbene Meer abfallen. Sehr positiv ist mir aufgefallen, dass die Liegen und Schirme am Strand kostenlos zur Verfügung stehen.tunesien-2

Viele Hotelanlagen locken mit verschiedensten Sportangeboten. Die Regionen um Hammamet und Port El Kantaoui besitzen wunderschöne Golfplätze, die wir im Rahmen der Tour besichtigen konnten. Wir haben sogar einen 90 minütigen Golfschnupperkurs belegt.

In der Vor- und Nebensaison, wenn das Wetter unbeständiger ist, locken viele Hotels mit bestens ausgestatteten Thalasso-Wellness-Abteilungen, mit den verschiedensten Kuranwendungen und Schönheitsbehandlungen. Die Preise leigen weit unter dem österreichischen Niveau!

Für all jene, die neben Baden auch Land und Leute kennen lernen möchten, gibt es gute Ausflugs- und Besichtigungsmöglichkeiten, sowie Kulturveranstaltungen. Die einzelnen Tourismusorte haben eine gute Infrastruktur mit Geschäften und Lokalen.

Die ersten drei Tage verbringen wir in der Region von Port El Kantaoui, einem charmanten Städtchen mit einem schönen Hafen, kleinen Geschäften, Restaurants und Cafes, die zum Verweilen einladen. Um Port El Kantaoui findet man zahlreiche Hotels. Der Ort ist von dort aus zu Fuß auch über den Strand erreichbar. Ein kleiner Bummelzug wird als Zubringer angeboten oder man nimmt ein Taxi in Anspruch.
Wem Port El Kantaoui zu ruhig ist, hat es nicht weit in das 7 km entfernte Sousse, der drittgrößten Stadt Tunesiens. Sousse ist sehr lebhaft, mit einem breiten Unterhaltungsangebot und der größten Altstadt Tunesiens. Nachtschwärmer sind hier gut aufgehoben, die größte Freiluftdiskothek „Bora Bora“ befindet sich am Rande der Stadt.

Meine persönlichen Hoteltipps und Highlights in dieser Region:

* für Familien und aktive Paare

Gulet Holiday Club One Resort Monastir
Das Resort verfügt über eine moderne, geschmackvolle Ausstattung, einen neuen Bereich mit Rutschen, einen Pool für Familien im hinteren Teil der Anlage und  einen Relaxpool mit angenehmer Musik im vorderen Bereich.
Am schönen Strand kann man sich „Cabanas“, offene Strandhütten, leicht erhöht, um ca. 10,-/Tag mieten, in denen man Liegen und einen Tisch zur Verfügung hat und sich Frühstück servieren lassen kann.tunesien-3

*  für den anspruchsvollen Gast, Golfer und Wellnessliebhaber

Hotel Thalassa Hasdrubal Port El Kantaoui
Hier erwartet einen ein gepflegtes, elegantes Hotel mit Charme und einem großen Stammkundenanteil, niedrigem Baustil, einer wunderschönen Gartenanlage mit viel Bereich für Privatsphäre, einem tollen Thalasso-Bereich mit viel Liebe zum Detail und ein sehr schöner Strand.

Hotel Mövenpick Resort & Marine Spa Sousse
Dieses Resort besticht durch seine moderne, luftige Bauweise und Ausstattung, die elegante Atmosphäre, geschmackvoll eingerichtete Zimmer, einem tollen Poolbereich und durch einen schönen Strand.

Mein Tipp: Seitlichen oder direkten Meerblick buchen und im spanischen Restaurant speisen! Top Spa-Bereich!tunesien-4

* für Preisbewusste

Hotel Riviera Port el Kantaoui
Dieses Haus mit orientalischem Flair, punktet durch nettes Personal, eine sauber und gepflegte Anlage, einen schönen Strand, neuen Wasserrutschen am kleinen Pool und eine tolle Diskothek.

Ausflugstipps:

  • römisches Amphitheater El Djem, ein gut erhaltenes Koloseum, in dem auch Konzerte aufgeführt werdentunesien-5
  • Port el Kantaouitunesien-6

Am 4. Tag starten wir in die Region Hammamet und beziehen unser Quartier im Hotel Magic Life Africana, im Ortsteil Hammamet Yasemine. Dieser Ortsteil ist modern und relativ gepflegt und erst in den letzten 7 Jahren entstanden. Er bietet dem Urlaubsgast eine gute Infrastruktur mit vielen Geschäften und Lokalen.

Mein Tipp: Besuchen Sie das Restaurant Boullabaisse, ein bekanntes Lokal mit ausgezeichneter Küche und nettem Flair (Reservierung empfohlen).
Bummeln Sie durch die „Medina“ von Hammamet und mischen Sie sich unter die Einheimischen und Touristen.

Meine persönlichen Hoteltipps und Highlights in dieser Region:

* für Familien und Aktive

Hotel Magic Life Africana
In diesem Hotel mit ansprechender, neuwertiger Ausstattung, schönen Zimmern, einer gepflegten Gartenanlage, dem schönen Strand und mit umfangreichem Unterhaltungsprogramm fühlt man sich sofort wohl.tunesien-7

Hotel Riu Marco Polo
Die 2007 renovierte Anlage verfügt über einen schönen Poolbereich, sehr nettes Personal, schöne Zimmer, einen schönen Strand und ist nur 5 Minuten vom Hafen von Hammamet entfernt.tunesien-8

Hotel Paradis Palace
Dieses Hotel glänzt durch seine nette Atmosphäre, dei schöne Gartenanlage und den tollen Strand mit Palmen. Mein Tipp: Bungalowbereich buchen – ruhigere, nette Zimmer,  mit Balkon od. Terrasse in den Garten.

* für den anspruchsvollen Gast

Hotel Riu Palace Hammamet Marhaba ex Sheraton
In der eleganten, geschmackvollen Anlage in ansprechender, ruhiger Atmosphäre, mit sehr schöne Poolanlage, geräumigen, schön ausgestatteten Bungalowzimmern und tollem Strand lässt es sich wunderbar entspannen.tunesien-9

* für Preisbewusste und Aktive

Hotel Club Samira
Das nette 3*-Sterne-Haus ist modern und einfach ausgestattet und verfügt über einen lebhaften Club, einen schönen Strand, einen neuen Kinderclub, und sogar über eine eigene Pferderanch.

Ausflugstipps:

  • Künstlerdorf Sidi Bou Said: malerischer Vorort der Hauptstadt Tunis in maurischer Architektur in den Hang gebaut. Bummeln Sie durch die engen Gassen mit ihren in blau und weiß gehaltenen Häusern, schmökern Sie in den vielen kleinen Geschäften und genießen Sie den grandiosen Ausblick im tunesischen „Cafe des delices“ bei einem Glas Pfefferminztee mit Pinienkernen.tunesien-11
  • Hammamet: Bummeln Sie durch die farbenfrohen, lebhaften Souks (Marktgassen) und tauchen Sie in den Alltag der Tunesier ein.tunesien-10

Mich hat Tunesien als Urlaubsland überzeugt… Baslema!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.