Normandie & Bretagne

Kulturschätze und Naturschönheiten zwischen Seine und Atlantikküste

  • Europa
  • Frankreich
  • Ile-de-France
  • Paris

Die Normandie und die Bretagne gehören zu den spektakulärsten Landschaften Europas. Wildromantisch präsentieren sich Klippen und Strände am Ärmelkanal und Atlantik und beherbergen Kleinode wie die imposante Abtei Mont St. Michel, die alte Korsarenstadt St. Malo oder den reizvollen Ort Honfleur. Aber auch das historische Erbe der Regionen ist nicht zu unterschätzen.

Normandie & Bretagne

Die Normandie und die Bretagne gehören zu den spektakulärsten Landschaften Europas. Wildromantisch präsentieren sich Klippen und Strände am Ärmelkanal und Atlantik und beherbergen Kleinode wie die imposante Abtei Mont St. Michel, die alte Korsarenstadt St. Malo oder den reizvollen Ort Honfleur. Aber auch das historische Erbe der Regionen ist nicht zu unterschätzen.

1. Tag: Anreise Paris - Rouen. Flug von Graz (via Flug) oder wahlweise von Wien nach Paris. Fahrt nach Beauvais und Besichtigung der Kathedrale. Weiterfahrt nach Giverny und Besichtigung des Hauses und Gartens vom Impressionisten Claude Monet. Sie besuchen die schöne Villa, mit zahlreichen Erinnerungsstücken des Künstlers, und den farbenprächtigen Garten mit dem weltberühmten Seerosenteich. Anschließend Fahrt in die Hauptstadt der Haute-Normandie, Rouen, zu Ihrem Hotel, wo Sie die erste Nacht verbringen.

2. Tag: Rouen - Etretat - Honfleur - Caen. Stadtführung in Rouen. Der Name "die Stadt der hundert Kirchtürme“ ist eine Anspielung auf den historischen Kern mit der imposanten, gotischen Kathedrale Nôtre Dame und der Vielzahl prachtvoller Kirchen. Anschließend besuchen Sie die Abteiruine Jumieges, bevor es in das besonders reizvoll gelegene Etretat weitergeht. Ein Besuch von Le Havre, vom Küstenstädtchen Honfleur mit seinem alten Hafen und von Deauville steht auch noch am Programm, ehe Sie am Abend Caen erreichen.

3. Tag: Caen - Bayeux - Coutances - Cancale. Stadtführung in Caen, die Stätte der Herzöge der Normandie. Weiterfahrt in die reizvolle Kleinstadt Bayeux, wo Sie den weltberühmten Wandteppich der Königin Mathilde bewundern können. Ein Abstecher führt anschließend in die Gegend von Arromanches-les-Bains, das bei den alliierten Landungen in der Normandie 1944 eine wichtige Rolle spielte. Weiterfahrt über Coutances (sehenswerte Kathedrale) ins Fischerdorf Cancale, welches für seine Austernzucht bekannt ist.

4. Tag: Cancale: Ausflug Mont St. Michel. Besichtigung von Mont St. Michel, welches als "Wunder des Abendlandes" bezeichnet wird (UNESCO-Weltkulturerbe). Die weltberühmte Benediktinerabtei Le Mont St. Michel ist auf einer, durch einen Damm mit dem Festland verbundenen, Insel gelegen. Weiters Besuch von der Kathedrale Dol de Bretagne.

5. Tag: St. Malo - Rosengranitküste/Wanderung - Brest. Als Erstes lernen Sie heute die Korsarenstadt St. Malo im Rahmen eines Rundganges kennen. Danach Fahrt entlang der Küste bis zum Cap Fréhel, wo Sie eine schöne Aussicht auf das Meer genießen können. Anschließend Fahrt nach Perros-Guirec. Von hier startet eine Wanderung entlang der rosa Granitküste im Norden der Bretagne nach Ploumanach, wo sich der bekannteste Fels der Côte de Granit Rose erhebt. Er trägt den bezeichnenden Namen „Napoleons Hut” und erinnert mit seiner Form an den Dreispitz des französischen Feldherrn und selbst ernannten Kaisers. Gegen Abend Fahrt nach Brest.

6. Tag: Brest - Quimper - Raum Vannes. Nach dem Frühstück Fahrt zur westlichsten Landspitze Frankreichs, Pointe du Raz. Ihre riesige, zerklüftete Steilküste (70 Meter hoch) zeugt von der Gewalt der Elemente. Danach Weiterfahrt über die Stadt Quimper mit ihrer eindrucksvollen Kathedrale nahe der Kleinstadt Vannes.

7. Tag: Vannes - Halbinsel Quiberon - Carnac - Rennes - Chartres. Erster Besuchspunkt ist die weit ins Meer hinausragende Halbinsel Quiberon mit der Côte Sauvage - die "wilde Küste" - die landschaftlich sehr reizvoll ist. Die Region südwestlich von Vannes ist für ihre Megalith-Denkmäler aus der Frühzeit, die mysteriösen Steinreihen von Carnac, bekannt. Über Rennes, die Hauptstadt der Bretagne, und Le Mans erreichen Sie schließlich am Abend Chartres.

8. Tag: Chartres - Paris/Heimreise. Stadtbesichtigung von Chartres unter anderem mit der gotischen Kathedrale, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nirgendwo auf der Welt gibt es Glasfenster mit kunstvollen Bemalungen in dieser Fülle. Transfer nach Paris und, je nach Zeit, kurze Rundfahrt vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Tansfer zum Flughafen und Rückflug nach Graz (via Flug) oder wahlweise nach Wien.

Leistungen

  • Linienflug ab/bis Graz (via Flug) oder ab/bis Wien nach Paris
  • Flugtaxen & 1 Freigepäckstück (max. 23 kg)
  • Unterbringung in landestypischen Mittelklassehotels
  • 7 x Halbpension
  • Rundreise im örtlichen Komfort-Reisebus
  • Ausflüge & Besichtigungen laut Programm
  • Eintritte: Haus & Garten von Monet, Abtei Mont St. Michel und Wandteppich von Bayeux
  • Örtlicher Stadtführer
  • Reiseleitung: Herr Mag. Wolfram Liebenwein

(weitere Eintritte exkl.)

Jetzt Buchen!
0 Angebot für "Normandie & Bretagne" gefunden

Es wurden aktuell keine Angebote zu dieser Reise gefunden.
Sollten Sie Interesse an einer unverbindlichen Buchungsanfrage haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Unsere Empfehlungen