Salzburger-Nockerl – Spezialität aus der Mozartstadt

GRUBER-reisen Team
Letzte Artikel von GRUBER-reisen Team (Alle anzeigen)

Wer kennt sie nicht? Die Salzburger-Nockerl! Definitiv ein Muss, wenn man in der Stadt der Musik zu Besuch ist. Aber auch als Dessert für zu Hause ist diese süße Spezialität bestens geeignet – ein wahrhafter Gaumenschmaus!  Unsere Nadine aus der Marketing-Abteilung hat die Salzburger Spezialität zu Hause nachgebacken.

Was ihr dafür braucht: 
  • 5 Eier (5 Eiklar, 3 Eidotter) 
  • 3 EL Stauzucker (Es funktioniert auch mit Kristallzucker)
  • 1 EL Vanillezucker 
  • 1 EL Mehl

… und das war es auch schon 😊 

Kochzeit
  • 30 Minuten Vorbereitungszeit
  • 15 Minuten Backzeit


  • Als erstes müsst ihr die Eier trennen. 3 Eidotter gebt ihr in eine separate Schüssel. Die anderen 2 werden nicht mehr gebraucht. 
  • Das Eiklar verseht ihr mit einer Prise Salz und schlagt es anschließend halbsteif. Nach und nach gebt ihr den Vanillezucker und Zucker dazu und schlag den Schnee anschließend fest.
  • Die drei Dotter schaumig rühren und vorsichtig unter den Schnee heben. (Tipp: gelingt am besten mit einer Spatel)
  • Das Mehl vorsichtig untermischen und anschließend die Masse glatt streichen. 
  • Mit einer Teigkarte oder ähnliches Nockerl formen und diese anschließend in eine mit Butter ausgefettete und mit Zucker bestreute Backform geben
  • 15 Minuten bei 180° C Umluft backen 

Leider konnten wir die Nockerl nicht selbst kosten, da wir im Home-Office sind, aber sie sehen richtig lecker aus und schmecken sicher auch so! 😊