Pura Vida – Costa Rica

GRUBER-reisen Team

GRUBER-reisen "reisen statt verreisen"
Wir machen Urlaub perfekt!

Wir sind Dein Reiseexperte für Deinen Urlaub!
Bei uns kannst Du Pauschalreisen, Hotels, Flüge, Busse uvm. buchen!
GRUBER-reisen Team

Letzte Artikel von GRUBER-reisen Team (Alle anzeigen)

Costa Rica zählt wohl zu den faszinierendsten Naturschauplätzen weltweit. Die einzigartige exotische Tierwelt, dichte Dschungel und insgesamt neun imposante Vulkane machen das glücklichste Land der Welt zu einem begehrten und absolut sehenswerten Reiseziel in Südamerika.

Unsere Reiseexpertin Elfriede Vogrincic (GRUBER-reisen St. Peter) hatte die Möglichkeit das südamerikanische Land genauer unter die Lupe zu nehmen und hat euch in diesem Blog ein paar spannende Tipps und ihre persönlichen Hotelempfehlungen zusammengefasst.

Anreise

Mit der Swiss/Edelweiss geht es von Zürich nach San Jose in etwa 12 Stunden, weswegen sich eine Aufzahlung auf die Economy Max Klasse definitiv lohnt. Mit mehr Beinfreiheit und kostenlosen alkoholischen Getränken lässt sich der 12 Stunden Flug angenehmer gestalten.

Reisezeit

Costa Rica lässt sich am Besten während der Trockenzeit von Dezember bis April entdecken, da es in dieser Zeit weniger als sonst regnet.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Costa Rica ist ein noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich. Reisende müssen die Wiederausreise (Rückflugticket bzw. Weiterreiseticket) nachweisen können.

Währung

Die offizielle Währung in Costa Rica ist der Colón. Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. Es ist ratsam, US-Dollar als Bargeld mitzunehmen.

Sprache

Die offizielle Landessprache ist Spanisch.  Aber mit Englisch kann man sich auch sehr gut verständigen.

Mögliche Reiseroute

San Jose – Tortuguero Nationalpark – La Fortuna und Vulkan Arenal – Rincon de la Vieja Nationalpark – Monteverde Regenwald – Manuel Antonio Nationalpark

TORTUGUERO NATIONALPARK

Dieses Naturparadies liegt an der Karibikküste Costa Ricas und ist nur per Boot  zu erreichen.  Schon die etwa einstündige Bootsfahrt von Cano Blanco/La Pavona durch den Regenwald zu unserer Lodge war ein Erlebnis. Kaimane, Leguane, Affen und viele Vögel sind vom Boot aus gut zu sehen. Der Tortuguero Nationalpark mit seinen Kanälen und den Mangroven wird gerne mit dem Amazonas verglichen. Die Vielzahl der Tier- und Pflanzenwelt ist faszinierend. Die Kanäle durch den Dschungel kann man nur mit einem kleinen, geräuschlosen Boot erkunden. Mit etwas Glück bekommt man Kaimane, Brüllaffen oder Faultiere vor die Linse.

Bekannt ist der Tortuguero Nationalpark auch für die Meeresschildkröten, die von Juli bis September an den Sandstränden von Tortuguero die Eier ablegen.

Info: Der ca. 36 km lange dunkle Strand ist durch den starken Wellengang nicht zum Baden geeignet.

LA FORTUNA und ARENAL – der schönste Vulkan in Costa Rica

Am südlichen Ende des Arenal-Sees gelegen, ragt der immer noch aktive Vulkan Arenal wie ein perfekter Kegel aus dem gleichnamigen Nationalpark empor. Meist versteckt er sich hinter dichtem Nebel und Wolken. Es gibt hier viele aufregende Wanderwege durch den dichten Regenwald. Der kleine Ort La Fortuna  liegt nur wenige Kilometer vom Vulkan entfernt und ist ein Mekka für Abenteurer.

Tipp: Es werden unzählige Aktivitäten wie Zip Lining, Canyoning, Rafting, Vulkanwanderungen, Geländewagen- und Off-Road Touren angeboten.

Bekannt ist der Touristenort auch für die heißen Thermalquellen. Viele Hotels wie  etwa auch unser Übernachtungshotel VOLCANO LODGE, verfügen über Thermalquellen und Thermalbecken.

RINCON DE LA VIEJA Nationalpark

Der Vulkan Rincon de la Vieja ist 1900 m hoch und brach 1995 und 1998 aus. Auf der ca. 3 km langen Wanderung im Nationalpark kann man sprudelnde und blubbernde Schlammlöcher mit Schwefelgeruch, kleine Wasserfälle, abwechslungsreiche Vegetation und riesige Bäume mit bizar anmutende Wurzeln sehen.

MONTEVERDE NEBELWALD

Der Monteverde Nebelwald war  das Highlight der Costa Rica Tour. Wir haben Monteverde zwar bei strahlendem Sonnenschein besucht, das heißt es war weder neblig noch feucht oder gar nass.

Dadurch war es vermutlich weniger mystisch, jedoch hatten wir eine wunderbare Aussicht.  Auf einer Hängebrückentour (ca. 3 km und 8 Hängebrücken) entdeckt man den Urwald aus einer ganz anderen Perspektive. Auf bis zu 60 m Höhe hat man eine fabelhafte Aussicht. Die längste Hängebrücke ist 157 m lang.

Tipp: Für die Anreise sollte man ein SUV oder Allrad-Fahrzeug haben, da man etwa 30 km auf einer Schotterstraße fährt.

MANUEL ANTONIO NATIONALPARK

Der kleinste und beliebteste Nationalpark Costa Ricas liegt an der Südküste des Landes und ist wegen seiner überhaupt nicht scheuen Tierwelt berühmt. Affen, Nasenbären und Leguane lassen sich aus nächster Nähe beobachten. Besonders sehenswert ist der traumhaft schöne weiße Sandstrand Playa Manuel Antonio. Zu früher Stunde hat man die Möglichkeit den Strand ganz für sich alleine zu haben. In der Hochsaison bzw. ab dem späten Vormittag soll der Strand überfüllt sein. Das Schwimmen hier im lauwarmen Wasser war der krönende Abschluss dieser Reise.

 

PERSÖNLICHE HOTELEMPFEHLUNGEN:

Dschungellodge MAWAMBA LODGE, Tortuguero Nationalpark

Die Lodge mitten im Naturschutzgebiet ist einzigartig! Auf der einen Seite hat man den dunklen Sandstrand und auf der anderen Seite den Fluss/Kanal.

Am kilometerlangen Strand kann man entspannende Strandspaziergänge machen. Leider ist das Baden wegen Haie und starker Strömung hier nicht möglich.

Die Bungalows sind sehr einfach gestaltet. Es gibt keine Aircondition, sondern Deckenventialtoren. Die Terrasse ist mit einer Hängematte ausgestattet. Man sollte hier eher die Superior Zimmer buchen.

Die Anlage bietet einen wundervollen großen Garten in dem es viele Tiere und Pflanzen gibt. Außerdem ist man nur ca. 20 Gehminuten von einem kleinen Ort mit verschiedenen Restaurants und Souvenirläden entfernt.

Tipp:  Frühstück, Mittag- oder Abendessen auf dem schwimmenden Hotelrestaurant. 4-Gang-Menü + Getränk ca.  p.P. € 40,-

VOLCANO LODGE, Hotel & THERMAL EXPERINCE, La Fortuna

Hier überzeugt die wunderschöne Gartenanlage mit unzähligen Bäumen und Pflanzen und einem schönen Thermalpool. Fast alle Zimmer bieten einen Blick auf den Vulkan Arenal. Außerdem hat man bei einigen Zimmern einen Jacuzzi auf der Terrasse.

HOTEL DREAMS LAS MAREAS, Guanacastes

Dieses All Inclusive Hotel liegt direkt an einem schönen Sandstrand an der Küste Guanacastes und bietet neben schönen, großen Zimmern auch eine riesige Poollandschaft. Bei Honeymooners ist dieses Hotel besonders beliebt und es gibt viele Hochzeiten.

POCO a POCO, Santa Elena/Monteverde

Das gehobene Hotel in Santa Elena bietet neben einem Pool und Jacuzzi auch große Zimmer. In diesem Hotel gibt es auch Aircondition. (Eigentlich nicht notwendig, da die Temperaturen nachts angenehm sind).

Zu Fuß ist ein nahe gelegener Ort mit Restaurants und Souvenirläden erreichbar. Ein großer Supermarkt ist nur ca. 50 m vom Hotel entfernt.

Restauranttipp Santa Elena:  Amigos

CLOUD FORREST LODGE, Santa Elena/Monteverde

Das kleine Hotel verfügt nur über 20 Zimmer und ist sehr ruhig mitten in der Natur am Rande des Regenwaldes gelegen. Die Zimmer sind rustikal mit sehr viel Holz ausgestattet aber trotzdem sehr schön und gepflegt.

LA FORESTA NATURE RESORT, Quepos (nähe Manuel Antonio Nationalpark)

Das gepflegte Hotel bietet einen tropischen Garten und einen schönen Pool. Außerdem verfügt es über eine eigene Canopy Tour (Zipline-Park mit Hochseilgarten) durch den Regenwald und eine Seilrutsche.

Tipp: Wanderweg mit vielen Tieren wie Affen, Tukane, Leguane und Schmetterlingen.

PUNTA LEONA, Playa Blanca/Jaco

Die riesige Anlage wirkt eher wie ein kleines Dorf inmitten eines privaten Geländes. Der tropische Regenwald mit zahlreichen Tierarten ist ideal für Naturliebhaber und zur Erholung. Das Hotel liegt an zwei sehr schönen Stränden, an der Playa Blanca und der Playa Mantas.

Die Anlage verfügt über 135 Wohneinheiten in bungalowartigen Gebäuden. Die Zimmer sind zwar sehr einfach gehalten, aber zweckmäßig. Durch die große Anlage braucht man ca. 15 min zum Strand. Man kann aber auch das kostenfreie Shuttleservice zum Strand nutzen.