Kreuzfahrt auf der AIDA Aura

GRUBER-reisen Team

GRUBER-reisen "reisen statt verreisen"
Wir machen Urlaub perfekt!

Wir sind Dein Reiseexperte für Deinen Urlaub!
Bei uns kannst Du Pauschalreisen, Hotels, Flüge, Busse uvm. buchen!
GRUBER-reisen Team

Letzte Artikel von GRUBER-reisen Team (Alle anzeigen)

Von Sophia Dorn
Termin: 25.04. – 28.04.2015

Unsere Kollegin Sophia hat für uns die AIDA Aura getestet! Interessante Eindrücke zum Schiff, den Restaurants, Bars und Kabinen hat Sie für uns gesammelt und in diesen Bericht zusammen gefasst. Die Route führte Sie über Mallorca und Ibiza nach Velancia.

Am Samstag morgen ging es bereits um 6 Uhr mit dem Bus nach Wien. Von dort aus hatten wir einen angenehmen Flug nach Mallorca und wurden auch direkt am Flughafen vom Aida Team empfangen. Sie brachten uns zum Transferbus und dann fuhren wir direkt zum Hafen, wo das beeindruckende Aida Schiff bereits auf uns wartete.

Der Check-in verlief, wie die gesamte Anreise, reibungslos und flott. Die Koffer warteten bereits vor unseren Kabinen. Wir hatten eine Innenkabine, welche schön ausgestattet war. Der einzige Nachteil ist, dass man kein Tageslicht im Zimmer hat, wodurch man in der Früh auch leicht verschläft.

Nachdem wir unser Gepäck verstaut hatten, besuchten wir das Pooldeck und waren total begeistert. Es gibt einen Pool, 3 Whirlpools, eine Poolbar, eine Wakiki Lounge für Teenager, einen eigenen FKK-Bereich, einige Palmen die ein tolles Urlaubsgefühl wecken sowie eine Burgerstation, bei der man fast durchgehend seinen eigenen Burger kreieren kann.

Frisch gestärkt erkundeten wir das restliche Schiff. Es gibt 5 verschiedene Bars und zu empfehlen ist die Anytime Bar. Am Tag kann man draußen in der Sonne einen Cocktail genießen, am Abend gibt es des öfteren Live Musik und verschiedene Partys. Es gibt aber auch ruhigere Bars, wie die Nightfly Bar, in der man am Abend bei einem Glas Wein und einem live Pianisten entspannen kann.
Auch kulinarisch ist man immer versorgt. Es gibt 2 Buffetrestaurants (Marktrestaurant und Calypso), bei denen Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Kuchen am Nachmittag und das Abendessen, sowie die Getränke inkludiert sind. Für Feinschmecker gibt es das Gourmetrestaurant Rossini und für den Hunger zwischendurch gibt es eine Burgerstation und eine Pizzastation.

Am Abend gab es für alle eine Rettungsübung und gegen 22 Uhr, ist das Schiff aus dem Hafen von Mallorca ausgelaufen. Die Crew hat sich am Pooldeck allen Gästen vorgestellt und es wurden gratis Welcome Drinks verteilt. Dazu gab es eine Lasershow, sowie passende Musik zur Einstimmung auf die nachfolgende Welcome-Party.

Am nächsten Tag legten wir in Ibiza an. Nachdem wir durch die schöne Altstadt spaziert sind und uns die Geschäfte angeschaut hatten, haben wir an einer Schiffsbesichtigung teilgenommen. Es gibt ein Theater mit verschiedenen Aufführungen, den AIDA Shop, eine Kunstgalerie (bei einer Auktion kann man hier Gemälde erwerben), einen Wellness & Spa Bereich, die Hemmingway Lounge, bei der man sich auch Bücher ausleihen kann, eine Tauchstation, einen eigenen Bereich für Kinder inkl. Pool und natürlich auch einen toll ausgestatteten Sportbereich.
Wir durften auch die verschiedenen Kabinenkategorien besichtigen. Die Innenkabinen und die Meerblickkabinen sind von der Ausstattung her ziemlich gleich, bis auf das Fenster. Kabinen mit Balkon sind natürlich größer und haben einen Balkon. Die Suiten mit Sonnendeck sind um einiges größer. Es gibt 2 Fernseher, ein Fenster, eine Sitzecke, eine Badewanne und das Sonnendeck inkl. Sonnenliegen und Glaswand, so dass man sich windgeschützt am Deck aufhalten kann.

Nachdem wir am nächsten Tag gefrühstückt hatten, erkundeten wir fast den ganzen restlichen Tag die tolle Altstadt von Valencia. Wieder am Schiff angekommen, gab es das sogenannte „Offiziersshaken“, bei denen die Offiziere des Schiffes verschiedene Cocktails für die Gäste mixten.

Da es der letzte Abend war, gab es ein besonderes „Farewell-Dinner“, bei dem wirklich nur das Beste vom Besten aufgetischt wurde. Wir waren alle wirklich begeistert, da wir selten so gut gegessen hatten. Danach gab es am Pooldeck auch Farewell Drinks und eine Abschiedsparty.

Am Nächsten Morgen mussten wir um 09.00 Uhr auschecken, konnten aber den restlichen Tag bis zum Abflug noch am Schiff verbringen. Wir wurden wieder mit den Transferbussen zum Flughafen gebracht und hatten einen angenehmen Flug nach Hause.

Alles in allem war es eine unglaublich tolle Erfahrung und hat meine Meinung über Kreuzfahrten komplett geändert. Ich empfehle jedem, einmal auf einem Kreuzfahrtschiff Urlaub zu machen, da es wirklich mal eine tolle Abwechslung zu „normalen“ Urlaubsreisen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.