Kreuzfahrt mit der AIDAluna

Claudia Schießl
Letzte Artikel von Claudia Schießl (Alle anzeigen)

Termin: 25. – 29. August 2014

Nach dem kurzen Flug von Wien nach Hamburg brachte uns der Transferbus zum Hafen Terminal. Der Check-In verlief unkompliziert und schnell.
Der erste Stopp war dann das Restaurant Bella Vista um uns für den bevorstehenden Schiffsrundgang zu stärken.
Kurz vor dem Auslaufen in Hamburg fand die für alle verpflichtende Seenotrettungsübung statt. Nach ca. 20 Minuten war alles wieder vorbei und wir stürmten das Buffetrestaurant „Weite Welt“.


Tipp: Bei den Buffetrestaurants werden keine Tischreservierungen vorgenommen. Es geht nach dem Prinzip „First come – first serve“ – also am besten gleich nach Öffnung des Restaurants dort sein!)

Unsere Koffer wurden in der Zwischenzeit auf unsere Kabine gebracht. Unsere Balkonkabine befand sich auf Deck 6.
Tipp: Die Balkonkabinen auf Deck 6 haben einen größeren Balkon als die restlichen Balkonkabinen.

Für das Frühstück können wir das Marktrestaurant empfehlen. Hier findet jeder etwas um den Tag gestärkt zu starten. Die Zeit bis Amsterdam nutzten wir und nahmen die verschiedenen Eirichtungen von AIDAluna genauer unter die Lupe. Der Shop und das Casino haben ja nur auf See geöffnet und auch bei der Kunstauktion im Theatrium konnten wir zusehen.

Zu Mittag haben wir dann in Ijmuiden/Amsterdam angelegt. Es empfiehlt sich von Ijmuiden unbedingt den Ausflug „Amsterdam auf eigene Faust“ dazu zu buchen, da man sonst keine Möglichkeit hat in die Stadt Amsterdam zu kommen!
Der Transfer dauerte ca. 30 Minuten.

Zurück am Schiff besuchten wir das erste von drei á-la-carte – Restaurants, das „Buffalo Steak Haus“.
Der Aufpreis für ein Filetsteak mit 3 Beilagen liegt bei ca. EUR 15,00.
Um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen, gibt es an Bord viele Möglichkeiten. Zum einen gibt es jeden Abend eine Show im Theatrium und die zahlreichen Bars (LunaBar, Vinothek, Anytime Bar, BeachBar…) laden zum Verweilen ein.
Tipp für Raucher: An Bord darf in der BeachBar und AnytimeBar geraucht werden!

Der Mittwoch startete sehr früh (Achtung: Zeitverschiebung in London: – 1 Std)
Gleich nach dem Frühstück starteten wir mit dem Bus von Dover nach London. Dauer ca. 1 ½ bis 2 Stunden. Alle, die schon mal in London waren, sollten nur den Transfer auf eigene Faust buchen, da hier viel mehr Freizeit bleibt. Alle, die das erste Mal London besuchen, können bei den anderen organisierten Ausflügen einen guten Ersteindruck der Stadt bekommen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten werden in wenigen Stunden besichtigt (Bustour). Natürlich lässt sich auch jede Stadt perfekt mit dem Fahrrad erkunden.
Die AIDA-Flotte ist dafür mit den besten Bikes und auch E-Bikes ausgestattet.

Zurück am Schiff stand das zweite á-la- carte- Restaurant auf dem Programm, die „Sushi Bar“.
Hier gibt es eine wirklich breite Auswahl an Sushi, Maki, Sashimi, usw.

Am Donnerstag hatten wir unseren ersten und einzigen Seetag bei dieser Route. Hier wurden die restlichen Einrichtungen wie Spa und Fitnessstudio (im Preis inkl.) getestet. Ein Highlight auf der Tour war das 4D-Kino. Billiard spielen können Sie an Bord von AIDAluna ebenfalls.
Keine Sorge: Ein spezieller Tisch sorgt auch bei Seegang dafür, dass die Kugeln bleiben wo sie sind.

Den letzten Abend verbrachten wir alle im Gourmet Restaurant „Rossini“, dem dritten a-la-carte-Restaurant.
Eines noch zu den Nebenkosten: Trinkgelder und Getränke bei den Mahlzeiten sind bereits im Reisepreis inkludiert. Es gibt an Bord ein paar Einrichtungen – wie die a-la-carte Restaurants und ein Teil vom Spa Bereich – die gegen Aufpreis sind. Zahlungsmittel an Bord ist jeweils die Kabinenkarte. Die aktuellen Bordausgaben können jederzeit auf dem interaktiven Fernseher in der Kabine eingesehen werden.

Alles in allem war es eine gelungene Tour mit tollen Ausflugszielen.
Allen, die sich noch nicht sicher sind, ob eine Kreuzfahrt das richtige für sie ist, können wir eine Kurztour mit AIDA nur ans Herz legen: Man bekommt einen ersten Eindruck und wenn man festgestellt hat, dass man Seetauglich ist, wird die nächste Reise am Schiff sicher länger als fünf Tage dauern!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.