Opernreise Prag

Astrid Schuchhofer
Letzte Artikel von Astrid Schuchhofer (Alle anzeigen)

Reisezeitraum: 31.05. – 02.06.2013

Mit dem Bus nach Prag

Nach einer Busfahrt von fast acht Stunden erreichen wir das Boutique Hotel Jalta, eines der renommiertesten Hotels in Prag. Das Hotel beeindruckt mit einer atemberaubenden Aussicht über den Wenzelsplatz und das Nationalmuseum und liegt nur rund fünf Gehminuten von der Staatsoper und der Nationalgalerie entfernt.

Nach dem Bezug der Zimmer am frühen Nachmittag haben wir Gelegenheit, die Innenstadt von Prag auf eigene Faust zu erkunden.

Wir starten am Wenzelsplatz und spazieren bis hin zum Altstadt Ring. Man kann in Prag fast alles bequem zu Fuß erreichen. Wir flanieren entlang der vielen Geschäfte, Restaurants und Vergnügungsstätten, die den Wenzelsplatz und die historische Altstadt flankieren. In der Umgebung gibt es eine Menge Theater, in denen berühmte Konzerte klassischer Musik, schwarzes Theater, Oper und Ballett aufgeführt werden.

Gegen Abend fahren wir Richtung Moldau und begeben uns zur Schifffahrt mit Abendessen. Wir genießen unser Essen mit Buffet und die außergewöhnliche Gelegenheit, Prag während dieser 3-stündigen Schifffahrt bei Nacht zu entdecken.

Die Route führt durch das historische Stadtzentrum vorbei an den Schönheiten Prags. Wir lassen uns vom Panorama der Prager Burg, dem St.-Veits-Dom, der Karlsbrücke, dem Nationaltheater, dem Laurentiusberg (im Tschechischen Petřín) sowie der St. Nikolauskirche mit ihren grünen Kuppeln bezaubern.

Stadtrundgang und Besuch der Carmen-Aufführung in der Prager Oper

Am zweiten Tag bringt uns der Bus zur Prager Burg. Zwischen dem Palast und den Sakralbauten hat man einen atemberaubenden Blick auf die Stadt.

Entlang der Karlsbrücke mit ihren 30, vorwiegend barocken, Statuen, geht es dann weiter Richtung Altstadtring.

Karlsbrücke

Am Abend steht dann der Höhepunkt unserer Reise auf dem Programm: der Besuch der Prager Staatsoper. Wir erleben eine wunderbare Inszenierung von Georges Bizets „Carmen“, der feurigen Liebesgeschichte zwischen der schönen Zigeunerin Carmen und ihrem Geliebten Don José. Ein wirklich krönender Abschluss dieser Kulturreise …

Am nächsten Tag geht’s mit dem Bus wieder zurück in die Heimat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.