Ein Hotel wie aus 1001 Nacht: das Alf Leila wa Leila

GRUBER-reisen Team
Letzte Artikel von GRUBER-reisen Team (Alle anzeigen)

Von Manuela Höfer
13.06.-19.06.2013

Im Juni durfte ich einige Tage in Ägypten im Hotel Alf Leila wa Leila verbringen. Das Hotel befindet sich am Roten Meer nahe Hurghada.

Mit circa zwei Stunden Verspätung (die Crew musste sich ausruhen!) fliegen meine Reisebegleitung und ich mit Niki ab Graz über Linz nach Hurghada, wo wir um Punkt 19:38 Uhr landen.

Im Flughafengebäude gehen wir gleich zum Bankschalter – der befindet sich unmittelbar links neben dem Tor – wo wir mit dem Reisepass und dem im Flugzeug ausgefüllten Antrag unsere Visen (€ 12,50/Visum) erhalten.

Auf unsere Koffer müssen wir nicht lange warten und der Reiseleiter von 5vorFlug – FTI ist gleich gefunden. Mit einem Kleinbus geht es dann ca. 30 Minuten (2 Stopps) zu unserem Hotel.

Wir sind das einzige neu angekommene Paar und somit werden wir an der Rezeption sofort bedient.

Traveler Digital Camera

Zimmer und Anlage

Obwohl ich darum gebeten habe, ein Zimmer nicht zu weit vom Restaurant zu bekommen, erhalten wir die Zimmerschlüssel 5247. Wie sich herausstellt, ist es ein Zimmer im letzten und hintersten Teil der Anlage. Jedoch als wir das Zimmer sehen, sind wir mehr als zufrieden. Ein riesengroßes Zimmer – allerdings mit zwei Einzelbetten, die man aber problemlos zu einem Doppelbett umfunktionieren kann, und zusätzlich noch ein drittes Bett.

Wir haben einen Balkon mit Poolblick und ein großes Bad mit Dusche und abgeteiltem WC, alles ist sehr sauber und gepflegt.

Die Zimmer sind auf mehrere zwei- bzw. dreistöckige Häuser aufgeteilt, wobei jeder Block seinen eigenen Pool hat und nahezu jedes Zimmer einen Balkon mit Poolblick. Im Zentrum der Anlage findet man den größten Pool – den Animationspool.

Traveler Digital Camera

Täglich von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr gibt es verschiedenste Aktivitäten für Jung und Alt:
Zumba, Aqua-Aerobic, Wasserball, Dart, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Es gibt auch einen großen Kinderpool mit Rutschen und verschiedenen Spielgeräten.

Weiters gibt es die Möglichkeit, Tennis oder Minigolf (2 Anlagen) zu spielen.

Das kulinarische Angebot

Schon morgens gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit verschiedensten Gebäcksorten, wie etwas frisches Fladenbrot, Pfannkuchen, Joghurt, Marmelade, Nutella, Würstchen, Käse, Obst und Gemüse. Omeletts und Spiegeleier werden frisch zubereitet.

Mittags kann man zwischen dem Buffetrestaurant, dem marokkanischen Restaurant oder dem Pizzastand (sogar bis 16h) wählen. Nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen und eine Eisbar.

Traveler Digital Camera

Abends hat man dann die Möglichkeit, zwischen vier verschiedenen Restaurants zu wählen. Zur Auswahl stehen ein italienisches, ein asiatisches und ein marokkanisches Restaurant sowie ein Buffetrestaurant.

Traveler Digital Camera

Es ist für keines der Restaurants eine Anmeldung erforderlich und man kann sogar alle vier Restaurants an einem Abend besuchen. Somit ist für jeden etwas dabei. Uns hat es überall sehr gut geschmeckt.

Strand und Unterhaltung

Die Hotelanlage ist im andalusischen Stil gebaut und sieht nahezu wie eine kleine Stadt aus: Es gibt Einkaufsstraßen und einen zentralen Platz mit Bars, Cafés und einer Disco.

Traveler Digital Camera

Zur Abendunterhaltung gibt es Reitershows und Tanzvorführungen sowie Auftritte des Animationsteams.

Gegen Gebühr kann der Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool, türkischem Bad, Massagen und kosmetischen Behandlungen genutzt werden.

Wir nutzen täglich und kostenlos den zwar kleinen, aber mit sehr guten Geräten ausgestatteten, Fitnessraum.

Der Strand ist circa. 900 Meter vom Hotel entfernt und mittels Bustransfer zu erreichen. Da es so viele verschiedene Pools gibt, die wir alle ausgiebig genutzt haben, haben wir uns nur für einen Tag am Meer entschieden.
Zu erwähnen ist, dass dieses Hotel in der Einflugschneise liegt und man daher mit Fluglärm rechnen muss.

Zuletzt noch ein Tipp zum Shoppen: Mittels Bimmelbahn oder zu Fuß (Gehzeit max. 10 min.) gelangt man in die Senzo-Mall – ein riesengroßes Einkaufszentrum.

Mein Fazit

Das Alf Leila wa Leila verfügt über eine sehr, sehr saubere Anlage und das Personal ist sehr bemüht. Die Optik des Hotels ist beeindruckend und ein Aufenthalt in der sehr weitläufigen Anlage ist unterhaltsam und vielfältig. Ich würde das Alf Leila wa Leila jungen Leuten, Paaren aber vor allem Familien ans Herz legen.

Wir waren sehr, sehr zufrieden und werden dieses Hotel sicher wieder einmal besuchen – zumal das Preis-Leistungs-Verhältnis völlig in Ordnung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.