Hotels und Ausflugstipps für Kos

Hannah Gerold

Reisezeitraum: 13. – 20.05.2013
Veranstalter: Gulet

Ich hatte das Vergnügen eine Woche lang an der Reiseakademie Kos teilzunehmen. In dieser Woche haben wir uns zahlreiche Hotels auf dieser beliebten griechischen Ferieninsel angesehen und mein Wissen möchte ich hier mit Ihnen teilen.

Anreise mit Hindernissen

Der Anreisetag ist unverhofft doch etwas anstrengend. Ursprünglich wäre ich ab/bis Graz geflogen, leider wurde mir jedoch ein Monat vor Abflug mitgeteilt, dass dieser Flug gestrichen worden ist und ich nun von Wien fliegen müsste. Das ist an sich kein Drama, doch unser Flug von Wien hat plötzlich technische Probleme und so heben wir erst mit einer Stunde Verspätung in Richtung Innsbruck ab, um weiter Passagiere an Bord zu nehmen. Kurz vor dem Abflug in Innsbruck wieder eine Hiobsbotschaft: Der Pilot verkündet eine weitere Zwischenlandung, um das Flugzeug wieder vollständig aufzutanken. Ich bin dann doch etwas frustriert, als ich erfahre, dass dieser Zwischenstopp ausgerechnet in Graz sein soll. Wie dem auch sei, der Flug mit Austrian Airlines verläuft danach nach Plan und wir erreichen Kos um 19:00 Uhr.

Nach ca. 40 Minuten Fahrt im Transferbus kommen wir im Hotel Blue Lagoon Resort **** in Lambi an, wo wir uns nur mehr ins Bett fallen lassen.

Hoteltipps rund um Lambi und Psalidi

Der heutige Tag ist ganz und gar für Hotelbesichtigungen reserviert. Wir starten unsere Besichtigungstour in Lambi, nahe der Hauptstadt Kos.

Blue Lagoon Resort 4,5*
Tolle Lage in der Nähe von Kos Stadt, die man mit dem Fahrrad in ca. 5 Minuten erreicht. Die Anlage ist für Familien mit Kindern sehr zu empfehlen: Es gibt Wasserrutschen, Kinderanimation, einen Spielplatz und einen Wasserpark direkt neben dem Hotel. Da die gepflegte Anlage sehr groß ist, gibt es natürlich auch genug Möglichkeiten, um den Urlaub in Ruhe zu genießen.

Blue Lagoon Resort

Apollon Hotel 3,5*
Kleine, nette, familiäre Anlage für ältere und jüngere Pärchen. Es gibt nur leichte Animation mit Grillabend (dienstags) und Pool-Spiele. Für Kunden, die eine kleine Anlage mit All-inclusive-Verpflegung suchen, ist es das perfekte Hotel. Es ist jedoch nicht für Familien zu empfehlen.

Weiter geht die Besichtigungstour nach Psalidi, im Osten der Insel.

Mitsis Ramira Beach 4*
Eines der ältesten Hotels auf Kos wurde 2007/08 komplett renoviert. Fast kein Hotel ist näher am Strand als dieses. Die Fahrt nach Kos mit dem Fahrrad dauert etwa 10 Minuten. Das Mitsis Ramira Beach ist ein gutes Familienhotel, die Zimmer sehr hell und freundlich. Sollte man einen Ausflug z. B. nach Kardamena machen, wo sich die anderen Mitsis-Hotels befinden, kann man in diesen Hotels auch das All-inclusive-Angebot nutzen (außer im Mitsis Blue Domes).

Kipriotis Village 4*
Ein perfektes Hotel für Familien mit Kindern, mit einem sehr großen Angebot für die kleinen Gäste: Es gibt ein Piratenschiff, 5 Rutschen, ein großes Kinderland und vieles mehr. Zum Spielen am Strand wurde Sand aufgeschüttet. Im Meer ist es kiesig, Badeschuhe sind also zu empfehlen. Die Zimmer sind sehr hell und groß.

Michelangelo 5*
Das Michelangelo ist das letzte Hotel von Psalidi. Die tolle Anlage ist für Pärchen ideal, für Familien aber eher nicht zu empfehlen, obwohl es einen Spielplatz gibt. Das Hotel ist erst 5 Jahre alt und auch noch sehr gut erhalten, verfügt über große, freundliche Zimmer mit sehr hohen Betten. Am Strand gibt es keine Bar, jedoch kann man die vom Nachbarhotel Dimitra Beach (gehören zusammen) mitbenutzen. Für Rollstuhlfahrer ist das Hotel nicht geeignet. Generell würde ich das Hotel Leuten empfehlen, die gerne am Pool liegen. Denn das Hotel hat einen der größten Infinity-Pools von Europa.

Michelangelo

Mein Insider-Tipp: Nur 2 km entfernt gibt es Thermalquellen mit ca. 40°C heißem Wasser!

Dimitra Beach 4*
Die 1974 erbaute und 2004 renovierte Anlage ist wie ein Dorf in einen Hang hineingebaut. Das Schwesternhotel  des Michelangelo verfügt über sehr einfache aber dafür saubere Zimmer. Die Hotelführung ist in beiden Häusern toll.

Es gibt 3 große und 3 kleine Pools, am Strand gibt es wieder groben Kies. Alles in allem erwartet die Gäste ein gutes 4-Sterne-Hotel, das ich eher Pärchen oder Alleinreisenden ans Herz legen würde.

Dimitra Beach

Grecotel Imperial 5*
Das 2002 erbaute Hotel ist für Familien und Paare gut geeignet. Die Standard-Zimmer befinden sich alle im Haupthaus und haben getrennte Betten. Die Meerblick-Zimmer befinden sich in der Bungalowanlage und haben alle ein Doppelbett. Die Familienzimmer befinden sich zur Sicherheit der Kinder grundsächlich im Erdgeschoss.

Auch wenn man Halbpension bucht, können die Kinder den ganzen Tag über essen. Das Grecotel Imperial ist eine schöne gepflegte Anlage für anspruchsvollere Urlauber.

Grecotel Imperial

Oceanis Beach & Spa Resort 4,5*
Für mich persönlich ist das Oceanis Beach & Spa Resort eines der schönsten und gepflegtesten Hotels der Insel. Keine Massenabfertigung durch All-inclusive, wie es einem sehr oft vorkommt. Hier wird wirklich sehr gutes Essen zubereitet. 2011 wurde das Haus rundum renoviert. Die Zimmer sind hell, in den normalen Standard-Doppelzimmern gibt es ein Doppelwaschbecken und Duschwand, die Junior Suiten sind mit Jacuzzi oder mit eigenem Pool möglich. Das Hotel ist nur für Erwachsene buchbar – das bedeutet Ruhe und Erholung pur!

Den Abend verbringen wir in der Altstadt von Kos. Diese kleine Stadt ist gesäumt von unzähligen Geschäften und Tavernen. Auch das Nachtleben hat einiges zu bieten.

Markt auf Kos

Auf den Spuren von Hippokrates

Heute lernen wir Land und Leute näher kennen. Unsere Inselrundfahrt führt uns von Kos Stadt nach Asklepieion. Asklepieion ist eine der bedeutendsten archäologischen Stätten auf Kos. Es war das erste Krankenhaus von Hippokrates. Bei der Führung durch die wunderschönen Ruinen bekommen wir sehr beeindruckende Legenden rund um diesen Ort zu hören. Asklepieion wird von den meisten Reedereien als Tagesausflug ab Kos angeboten.

Asklepieion

Unser Mittagessen genießen wir in der kleinen Bergstadt Zia, mit kleinen Geschäften und Tavernen.

Mein Insider-Tipp: die Taverna Oromedon. Nicht nur das Essen ist toll, sondern auch der Blick auf Kos und das türkische Festland ist traumhaft.

Taverna Oromedon

Den Nachmittag verbringen wir in einer griechischen Weinkellerei.

Weinkellerei

Am Abend besichtigen wir dann noch zwei Hotels in der Nähe von Tigaki, an der Nordküste von Kos.

Tropical Sol 3*
Ein kleines, nettes und einfaches Hotel im Familienbetrieb, direkt im Zentrum von Tigaki. Eine gute Verkehrsanbindung nach Kos Stadt ist vorhanden. Die Superior-Zimmer sind renoviert. Viele Stammkunden und eher ältere Pärchen verbringen hier einen angenehmen Urlaub. Das Hotel bietet nur Frühstück und ist somit für Unternehmungslustige sehr gut geeignet.

Tigaki Beach 4*
Das Tigaki Beach befindet sich in perfekter Lage zum Strand und dem Ort Tigaki. Die Standardzimmer sind schon alt, daher würde ich eher die Superior-Zimmer empfehlen.

Die Anlage ist zwar schon etwas älter, aber sauber – das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt hier. Die meisten Gäste sind Österreicher, Schweizer und Deutsche. Animation wird hier keine angeboten.

Viele Hotels mit viel Komfort

Am vierten Tag unseres Aufenthalts auf Kos stehen wieder viele Hotelbesichtigungen an.

Palladium 3,5*
Diese gepflegte Bungalow-Anlage hat schon viele Preise gewonnen und hat eine rein deutsche Führungsriege. Sehr viele Stammkunden sprechen für das Hotel und die Gäste schätzen vor allem die ausgezeichnete Küche. Die Zimmer sind zwar sehr alt, dafür aber sehr sauber.

Es wird hier keine Animation geboten. Der Umgang zwischen den Gästen und dem Hotelier ist sehr persönlich. Ein wirklich tolles Hotel für jene, die nicht sehr viel Komfort brauchen.

Caravia Beach 4*
Dieser Gulet Holiday Club ist ideal für Kinder. Von Mitte Juni bis Mitte September wird 6 Mal pro Woche Animation für Kinder angeboten, die anderen Gäste werden dadurch jedoch nicht gestört. In der Vorsaison halten sich vorwiegend ältere Kunden im Hotel auf. Die Zimmer im Haupthaus verfügen nur über einen französischen Balkon, nur die Bungalows haben einen Balkon oder eine Terrasse. Die Zimmer sind gut ausgestattet und schön eingerichtet.

Dieses Hotel ist perfekt für Familien mit Kindern, die sich Animation wünschen.

Palazzo del Mare 5*
Hier erwartet uns eines der schönsten Hotels auf Kos. Die sehr modern und komfortabel eingerichteten Zimmer sind teilweise mit direktem Poolzugang buchbar. Der Pool erstreckt sich vom Haupthaus links und rechts Richtung Strand. In der Anlage gibt es nur Live-Musik und keine weitere Animation. Im Restaurant wechselt das Speisenangebot jeden Tag. Männer müssen dort lange Hosen und geschlossene Schuhe tragen.

Palazzo del Mare

Das Palazzo del Mare würde ich Kunden mit hohen Ansprüchen sehr empfehlen.

Zu Mittag checken wir im Magic Life Club ein. In diesem Hotel werden wir unsere letzten 4 Nächte auf Kos verbringen.

Magic Life Marmari Palace Imperial 5*
Die gepflegte Anlage mit großer Poollandschaft ist 2006/07 erbaut worden und seit 2013 zum ersten Mal im Magic Life Konzept.

Magic Life Marmari Palace Imperial

Am Nachmittag geht dann die Hotelbesichtigungstour weiter.

Neptune Resort 5*
Dieses Resort wurde 1990 erbaut und 2004 komplett renoviert. Man kann dieses Hotel gut als Park mit Zimmern beschreiben. Mitten in der Anlage befindet sich ein kleines Dorf mit Taverne, Eissalon und Café, der Speisesaal des Hotels ist riesig. Das Neptune Resort 5* ist sehr heimelig und ich finde, es ist eine richtig tolle Anlage für Familien.

HorizonBeach 4,5*
Die Gäste dieses Hotels kommen hauptsächlich aus Deutschland, Russen oder Engländer finden sich hier keine. Das Hotel wird immer wieder sehr strengen Kontrollen von Deutschland unterzogen und hat bisher immer sehr gut abgeschnitten. Hier gibt es das beste Essen auf Kos! Ich würde dieses Hotel eher für Pärchen empfehlen. Die Anlage ist sehr gepflegt, dennoch wird das Hotel im Winter geschlossen und alles neu gestrichen und asphaltiert.

Hoteltipps rund um Kardamena

Heute fahren wir an die Südküste der Insel und besichtigten die Hotels in der Region um Kardamena.

Akti Beach Club 4* und Akti Palace
Die Anlage wurde 1995 erbaut und 2010/11 komplett renoviert, dennoch sind die Zimmer alt eingerichtet. Für ein 4-Sterne-Hotel ist es nicht zu empfehlen.

Dasselbe gilt für das Schwesternhotel Akti Palace. Dieses Hotel wurde 2013 neu eröffnet. Meiner Meinung nach wurde hier einfach alles schnell fertiggestellt, dabei wurde aber sehr vieles falsch gemacht. Zurzeit ist es kein empfehlenswertes Hotel und auf keinen Fall 5 Sterne wert.

Lagas Aegean Village 4*
Die Anlage ist in den Hang hinein gebaut und liegt sehr hoch. Dafür fahren rund um die Uhr Minibusse auf und ab. Das Lagas Aegean Village wurde 1992 erbaut und 2010 renoviert. Sehr gut gefällt mir hier, dass Brötchen und Süßigkeiten in der hoteleigenen Bäckerei gemacht werden. Dieser Familienbetrieb ist auf alle Fälle für Pärchen zu empfehlen.

Porto Bello Royal 5*
Das Porto Bello Royal wurde 2004 erbaut und ist noch sehr gut erhalten. Durch eine Unterführung gelangt man zum 600 m langen Strandabschnitt, Liegen und Schirme sind inkludiert.
Das Hotel ist perfekt für den anspruchsvollen Kunden, der viel Wert auf hohe Qualität trotz All-inclusive-Leistung legt. Einziges Manko ist der Fluglärm!

Porto Bello Royal

Porto Bello Beach 4*
Dieser Gulet Holiday Club liegt direkt neben dem Porto Bello Royal. Die Anlage wurde 2009 renoviert, es gibt zwar einige Risse und Schönheitsfehler, aber sie ist für 4 Sterne völlig o. k. Als Gulet Holiday Club würde ich das Caravia Beach aber eher empfehlen. Auch hier geht’s durch eine Unterführung zum Strand. Es gibt eine große Poolanlage mit Meerwasser. Das Essen ist eher mittelmäßig, die Auswahl ist jedoch groß.

Mastichari Bay 4*
Die 1993 erbaute Anlage wurde 2006/07 renoviert. Im Haupthaus selbst befinden sich keine Zimmer. Diese befinden sich in 24 Gebäuden, die im Dorfstil errichtet worden sind. Am Strand gibt es einen Steg, mir persönlich gibt es hier aber zu viele Steine. 100 m entfernt gibt es aber einen feinen Sandstrand. Die Zimmer sind o. k., die Anlage ist insgesamt schön gepflegt. Es wird keine Animation angeboten, nur abends und tagsüber gibt es ein wenig Unterhaltung. Empfehlen würde ich die Anlage für Familien mit Kindern, aber auch für Pärchen, die ein preiswertes Hotel in guter Strand- und Stadtlage suchen.

Blue Lagoon Village 5*
Die Anlage ist schön und weitläufig, es ist aber absolut nichts in der Nähe. Man benötigt hier auf alle Fälle ein Mietauto, die Zimmer sind sehr groß und freundlich eingerichtet. Es gibt viele verschiedene Zimmertypen, so auch eine traumhafte Suite mit privatem Pool. Ich persönlich würde die Anlage eher für Pärchen empfehlen. Der Weg vom Strand bis zum Hauptrestaurant ist lang und steil, einige Restaurants befinden sich direkt am Strand.

Blue Lagoon Village

Ausflug auf die Schwammtaucherinsel Kalymnos

An diesem Tag besichtigen wir die Schwammtaucherinsel Kalymnos. Kalymnos ist mit der Fähre ca. 40 min. vom Hafen Mastichari entfernt. Bei diesem Ausflug erwartet uns ein lebhaftes Städtchen mit Klöstern, kleinen Museen, schroffen Felsen und ein glasklares Meer. Wer einen Tag im ursprünglichen Griechenland verbringen möchte, ist hier genau richtig.

Kalymnos

Mein Fazit

Der letzte Tag steht uns zur freien Verfügung und ich beschließe, einfach nur faul in der Sonne zu liegen und die vorangegangenen wunderschönen Tage Revue passieren zu lassen. Es war eine traumhafte Woche und eines steht für mich fest: Kos ich komme wieder! Und in der Zwischenzeit schicke ich dir meine lieben Kunden, die ganz bestimmt auch deinem Charme verfallen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.