Ein Star unter den Kreuzfahrtschiffen: die AIDAstella

Reisetermin: 14.-16.03.2013

Drei Tage lang durften meine Kolleginnen und ich uns die bezaubernde AIDAstella, den neuen Star der AIDA-Flotte, genauer ansehen.

Tag 1 – Stadtbummel in Hamburg und Einschiffung

Los ging es bereits sehr früh, um 5:50 Uhr, mit der Air Berlin von Wien nach Hamburg.
Nach unserer Ankunft wurden wir von einer Dame von AIDA empfangen und zum Transferbus begleitet, der uns zum Hafen „HCC Grasbrook West“ gebracht hat.

Da wir vor der Einschiffung noch ein paar Stunden freie Zeit zur Verfügung hatten, haben wir uns mit dem kostenlosen Shuttlebus ins Stadt-Zentrum fahren lassen und haben einen Spaziergang durch Hamburg unternommen. Unter anderem haben wir uns den eindrucksvollen Michel näher angesehen – so nennen die Hamburger die Michaelis-Kirche, das Wahrzeichen ihrer Stadt.

DSC_0025

Das Innere der Kirche ist sehr freundlich und hell, sehr imposant wirken die drei großen Orgeln.

DSC_0031

Schließlich auf unserem Weg Richtung Hafen, erblickten wir die beeindruckende Theater-Insel, auf  der das Musical „Der König der Löwen“ aufgeführt wird.

Um 14.00 Uhr wurden wir dann auf die neue AIDAstella eingeschifft. Ein absoluter Blickfang war eine riesige Videowand, die über mehrere Stockwerke beim Stiegenaufgang angebracht ist. Faszinierende Unterwasserszenen ziehen die Blicke auf sich – zu bestaunen sind unzählige animierte Meerestiere, wie Rochen und Haie.

DSC_0037

Die Kabinen

Wir haben rasch unsere Kabine auf Deck 6 bezogen – eine Balkonkabine, die in sehr freundlichen, gelb-orangen Pastelltönen eingerichtet ist. Die Balkone auf diesem Deck sind circa 50 cm tiefer als die der oberen Balkonkabinen – also unser Tipp für Sie! Das Badezimmer verfügt über eine Dusche, ein WC sowie ein Waschbecken – in einigen Kabinen gibt es auch eine Badewanne mit Whirlpool. Diese Kategorie ist sehr für 2 Erwachsene alleine oder mit einem Kind zu empfehlen.

DSC_0034

Meine Kollegen und ich durften an diesem Tag die verschiedensten Kabinentypen besichtigen:

  • Alle Kabinen verfügen über Dusche, WC, SAT-TV, interaktives iTV, Radio, Telefon, Föhn (gut versteckt in der Lade unter dem iTV) und einen Safe.
  • Die Meerblickkabine mit eingeschränkter Sicht würde ich nicht empfehlen, da hier sehr wenig Tageslicht in den Raum kommt.
  • Balkonkabinen lege ich Familien sehr ans Herz, da diese mit Verbindungstür angeboten werden.
  • Die Juniorsuite hat nur einen Raum, jedoch hat mir die Raumaufteilung besser gefallen, als die der Suite.
  • Die Panoramasuite bietet einen tollen Ausblick, nur leider ohne Balkon.
  • Die Panorama-deluxe-Suite ist super ausgestattet, mit Power Plate, Whirlpool und zusätzlichem Balkon, der aus Stahl und Holz und nicht aus Glas ist!
  • Die Innenkabine ist mit je zwei Pullmann-Betten ausgestattet und sehr für junge Seereisende zu empfehlen, die gemeinsam günstig urlauben möchten. Da ohne Fenster befindet sich in den Innenkabinen ein Flatscreen, auf dem man von der Bordkamera aus die momentane Wettersituation sowie das Meer sehen kann.
  • Die behindertenfreundliche Kabine ist großzügig eingerichtet und bietet Platz für drei Personen.

Die Restaurants

Eine kurze Stippvisite statteten wir am Nachmittag dem Bella Donna Restaurant ab, das mit Pasta-Gerichten sowie Pizza, Kaffee, Tee, Kuchen und Getränke aufwartet. Das Restaurant ist von 12.30 bis 14.00 Uhr (Mittagessen mit mehreren Gerichten), von 15.30 – 16.30 Uhr (Kaffee, Tee, Kuchen bzw. Snacks) und abends von 18.00 bis 21.30 Uhr geöffnet.

Nach dem Auslaufen aus dem wunderschön beleuchteten Hamburger Hafen begaben wir uns mit knurrendem Magen ins Markt Restaurant. Hier gibt’s für jeden Geschmack etwas – kalte sowie warme Speisen. Das Markt Restaurant schließt zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr, damit mehreren Gästen einen Platz im Restaurant geboten werden kann und die Speisen nochmals neu aufgelegt werden können.

Ab 18.00 Uhr kann man gegen Aufpreis auch im Buffalo Steak House, im Gourmet Restaurant Rossini sowie in der Sushi Bar im East Restaurant Spezialitäten genießen. Herren sollten in diesen Restaurants in langen Hosen erscheinen.

Auch ein Brauhaus befindet an Bord, in dem täglich von 11:30 bis 13 Uhr ein Frühschoppen mit traditioneller Kost, wie etwa Weißwürstel mit Senf und Brezeln, veranstaltet wird.

DSC_0052

Die Bierbar ist im Preis inkludiert und es wird serviert. Alle Tischgetränke sowie Softdrinks sind während der Restaurantöffnungszeiten im Preis inkludiert (im East Restaurant nur bis 14.30 Uhr. Jedoch gibt’s einen Automaten, der Mineralwasser um 2.10 Euro anbietet).

Das Unterhaltungsangebot

Am Abend ließen wir uns bei einem Film im 4-D-Kino durchschütteln. Die Filmvorführung dauert rund 20 Minuten und sie war vor allem deshalb spannend und sehr realistisch, da die Sessel vibrierten und den Kinobesuchern immer wieder ein Windhauch um die Ohren pfiff. Dieses Kino ist bis 23.00 Uhr geöffnet.

DSC_0055

Zur Unterhaltung steht den Gästen zudem ein kleines Casino sowie Spielautomaten an Bord zur Verfügung.

Krönender Abschluss dieses ersten Tages auf diesem Star unter den Kreuzfahrtschiffen war ein Besuch der eigens für die AIDAstella kreierte Fixshow „Utopia“ des AIDA-Showensembles. Neon-Farben, Lichteffekte, toller Gesang, super Akrobatik von tollen Künstlern – ein Event, das man sich nicht entgehen lassen darf.

Auf einen Gute-Nacht-Drink begaben wir uns zu guter Letzt in die Anytime Bar – in der auch geraucht werden darf.

Tag 2 – Wir erkunden das Sport-, Wellness- und Kinderangebot

Wir frühstückten ausgiebig im East Restaurant, um uns für eine ausgiebige Schiffsbesichtigung zu stärken. Für Frühaufsteher wird im California Grill von 6 bis 7 Uhr Kaffee angeboten. Das Bella Donna Restaurant ist von 8 bis 11 Uhr und das Markt Restaurant von 8.30 bis 11 Uhr geöffnet.

Die Sportmöglichkeiten

Das Fitnesscenter ist für Personen ab 16 Jahren frei zugänglich, für Kids und Teens werden eigens zugeschnittene Kurse angeboten. Der Fitnessbereich ist 24 Stunden täglich geöffnet. Handtücher und Trinkwasser stehen kostenfrei zu Verfügung.

DSC_0038

Das Fitnesscenter bietet neben modernen Ausdauer- und Kraftgeräten und vielen Fitnesskursen drei neue Sportarten an, die ich gerne weiterempfehlen möchte:

  • Kranking – ein effektives Fitness- und Ausdauertraining des Oberkörpers, das auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist.
  • Power-Plate – Benutzung nur mit Trainer erlaubt (1 Einheit = Euro 35,-).
  • TRX Suspensionstraining – hier wird mit dem eigenen Körpergewicht gegen die Schwerkraft trainiert (Privattraining Einzelpaket = Euro 35,-).

Ein besonderes Sport-Highlight ist das private Yogatraining bei einem Meister aus Indien, das um Euro 75,- (ca. 60 min.) angeboten wird.

Ab Mai wird außerdem Golf an Deck dieses Traumschiffes angeboten.

Für die kleinen Gäste

Der Kinderbereich ist in verschiedene Räume unterteilt: Es gibt einen Bastelraum, einen Theaterraum, einen Spielraum mit einer Bootsnachbildung zum Kraxeln und eine Ballrutsche. Im Außenbereich sind eine kleine Schlangenrutsche in den Kinderpool, kleine Wippen sowie Sitzgelegenheiten zu finden.
Tipp: Die Gäste der Kabinen oberhalb des Hecks sollten mit Kinderstimmen möglichst kein Problem haben dürfen! Denn hier kann es laut werden. Dafür sind diese Kabinen sehr windstill.

An Bord können Babyfone mit Kamerafunktion für 5,- Euro pro Tag gemietet werden (eine Kaution von 60 Euro muss hinterlegt werden; begrenzte Verfügbarkeit.). Alternativ stehen Telefon-Babyfone oder vibrierende Babyfone zur Verfügung.
Achtung: Selbst mitgebrachte Babyfone funktionieren durch den Stahlbau des Schiffes leider nicht!

Es werden auf der AIDAstella eigene Getränkepakete für Kinder bis 11 Jahre um 6,- Euro pro Kind bzw. für Teenager bis 17 Jahre um 9,50 Euro pro Kind angeboten. Diese kann man online über MyAIDA bzw. direkt an Bord buchen.

Das Wellnessangebot

Der Wellness-Bereich auf der AIDAstella wurde nach skandinavischem Vorbild eingerichtet. Im Bereich Body & Soul gibt es drei Saunen mit Panoramascheiben und ein Dampfbad, das kostenlos benutzt werden darf.

DSC_0059

Die Wellness Oase mit auffahrbarem Glasdach, großem Jacuzzi, Hängematten und Wintergarten hat eine Größe von 2.602 m² und ist damit der größte Wellness-Bereich auf den Weltmeeren. Möchte man sich an einem Seetag gut erholen, sollte man ihn für Euro 25,- pro Tag ausprobieren. Eine freie Liege ist für jede Person durch die begrenzten Anmeldeplätze garantiert.

Mein Tipp: Es gibt 39 Panorama-Kabinen und Suiten mit direktem Zugang zum Body & Soul Spa.

Die Premium-Angebote

Premium-Gäste können kostenfrei umbuchen, Sitzplatzreservierungen machen, erhalten eine Info-DVD vor dem Urlaub und qualitativ hochwertige Reiseunterlagen. Das Check-in-Foto erhalten diese Gäste extra dazu, außerdem täglich zwei Mineralwasserflaschen auf die Kabine (ansonsten kostet die Flasche Euro 2,50) sowie eine Stunde kostenlose Internetnutzung pro Reise.

Vom 22. März bis 16. Juni 2015 wird eine spezielle Weltreise angeboten, die in Japan beginnt und in Deutschland endet. Auf dieser profitieren die Gäste von extra langen Liegezeiten in den Häfen sowie von einem neuen „Patiodeck“, das einen eigenen Poolbereich mit tollem Blick aus der Kapitänsperspektive bietet.

Weiters gibt es neue Kabinenvarianten wie zum Beispiel die Suite Luxus, die Panoramakabine bzw. Lanai Kabine. Jeder Gast, der für diese Reise 250,- Euro pro Person auf den Reisepreis im Reisebüro bzw. über das Kundencenter anzahlt, erhält diese Anzahlung pro Person als Bordguthaben.

Insider-Tipps

Bei der „Nautischen Stunde“ erfuhren wir unter anderem, dass dieses Schiff 23 Knoten (1 Knoten = 1,8 km/h) Höchstgeschwindigkeit erreicht – mit dieser hat man auf See einen relativ kurzen Bremsweg. Die AIDAstella ist mit der neuesten Technik ausgestattet und sehr manövrierfähig!

Weitere Tipps für den perfekten Aufenthalt an Bord:

  • Im Theatrium findet jeweils zwei Tage vor einem Ausflug eine entsprechende Präsentation in deutscher Sprache statt.
  • Die AIDA Bar ist sternförmig angelegt, damit die Personen leichter ins Gespräch kommen. In der Nähe der Bar kann man sich Spiele zum Zeitvertreib ausborgen.
  • Am Heck liegt die Ocean Bar, von der man den Sonnenuntergang gut beobachten kann.

Am Abend dieses sehr ereignisreichen Abends genossen wir die Gerichte im East-Restaurant, das all jenen Gästen besonders empfohlen werden kann, die scharfe Gerichte bevorzugen.

DSC_0074

Nach dem Essen begaben wir uns schließlich in die Stella Bar. In dieser Bar gibt es tolle Shows zu erleben, wie etwa die Tina-Turner-Musikshow, die an diesem Abend auf dem Programm stand. Vor den Shows wird den Gästen mit Livemusik mit professionellen Sängern eingeheizt.

Tag 3 – Wir werden feierlich verabschiedet

Heute am 16. März ist auch schon unser letzter Tag. Beim Einlaufen in den Hafen von Warnemünde wurden wir von mehreren kleinen Schiffen begleitet, die uns standesgemäß mit Wasserfontänen und Hornklängen verabschiedet haben. Ein tolles Erlebnis, da viele Leute uns vom Hafen aus zuwinkten und -jubelten.

Nach der Bezahlung unserer Bord-Konsumation (in bar, mit Kredit- oder Bankomatkarte möglich) mussten wir die AIDAstella nach diesen tollen 3 Tagen leider wieder verlassen. Vom Transferbus wurden in circa 2 Stunden bis zum Flughafen Hamburg gebracht und bald ging es ab nach Hause.

Mein Fazit

Die AIDAstella bietet für Sportbegeisterte, Erholungsuchende, Familien sowie städteinteressierte Kunden sehr viel und vor allem einen tollen Urlaub. Dieses Schiff ist durch seine freundlichen Farben, den Wellnessbereich sowie das tolle Essen und die außergewöhnlichen Shows viele Reisen wert. Deshalb freue ich mich schon, die AIDAstella Ihnen, unseren Kunden, mit sehr gutem Gewissen weiter empfehlen zu dürfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.