Trip in die Vereinigten Arabischen Emirate

Sandra Bergmann
Letzte Artikel von Sandra Bergmann (Alle anzeigen)

Termin: 03. – 10.10.2012
Veranstalter: FTI
Flug: Wien – Dubai – Wien mit Emirates
Besichtigte Emirate: Dubai, Abu Dhabi, Ras Al Kaimah, Fujairah

Ich hatte das Vergnügen, bei einem FAM-Trip die Vereinigten Arabischen Emirate kennenzulernen.

Mit dem Flughafentransfer vom Salzburger Mietwagenservice wurde ich angenehm von zu Hause abgeholt und direkt zur Abflughalle des Flughafens Wien gefahren. Von Wien flogen wir mit Emirates direkt nach Dubai – diese Airline ist absolut weiterzuempfehlen. Neben dem Sitzkomfort und dem leckeren Essen, bietet Emirates ein hervorragendes Entertainmentprogramm.

Wir sind leider etwas verspätet (es war bereits weit nach Mitternacht) in Dubai angekommen. Schon jetzt vermuteten wir, wie die Hitze der Emirate tagsüber sein wird, denn es hatte zu nächtlicher Stunde noch angenehme 30°C.

Nach ca. 1,5 Stunden Fahrt im klimatisierten Transferbus sind wir für die erste Nacht im Hotel Mangrove **** in Ras al Khaimah angekommen.

Tag 1

Die Nacht war kurz und unmittelbar nach dem Frühstück traf unsere 10-köpfige Gruppe aus Österreich auf die restlichen Teilnehmer dieser Tour, die aus Deutschland, Italien und der Slowakei kamen. Die 50-köpfige Gruppe wurde auf 2 Busse aufgeteilt.

An diesem Tag besichtigten wir sehr viele Hotels in Ras al Khaimah. Ich möchte hier wirklich nur Hotels erwähnen, die mir besonders positiv aufgefallen sind.

Al Hamra Fort Hotel managed by Hilton*****
Sehr schöne 5* Anlage, die erst kürzlich von der Hilton Hotelkette übernommen wurde und nach und nach modernisiert wird. Die Gartenanlage und der Strand sind sehr weitflächig und gepflegt. Die Anlage wird derzeit zur Hälfte renoviert, dies bemerkt man aber als Gast überhaupt nicht.

Al Hamra Fort Anlage

Hilton Ras Al Khaimah Resort ****
Eine sehr schöne 4*-Anlage, sehr weitläufig, große, helle und luxuriöse Zimmer. Der Strand ist grobsandig. Für Familien, gleich wie für Paare geeignet, da die Anlage sehr groß ist.

Nach einem gemeinsamen Abendessen mit der Gruppe nächtigten wir im Hotel Hilton Ras al Khaimah Resort & Spa.

Tag 2

Schon am nächsten Tag führte unsere Reise nach Fujairah. Der gesamte Tag bestand darin, viele Informationen von den Hotels zu bekommen und so besichtigten wir bis zum späten Nachmittag Hotels in diesem Emirat.

Anbei ein paar Hoteltipps:

Fujairah Rotana Resort & Spa*****
Die Hotelanlage ist zwar etwas älter, hat aber sehr geräumige Zimmer, eine sehr schöne Poolanlage und eine Swim-up-Bar. Der Strand ist grobsandig. Tolles 5* Spa-Hotel, das mit dem „Best Luxury Spa 2012“ in den V.A.E. ausgezeichnet worden ist.

Fujairah Rotana Pool

Le Meridien Al Aqah Beach Resort*****
Sehr großes Gebäude, direkt neben dem Rotana Resort gelegen. Riesige Gartenanlage mit großem Pool und langem Strand, die Zimmer sind alle sehr groß und sauber. Perfekt für Familien, da für Kinder bis 19 Jahre viel geboten wird.

Le Meridien, Surfboard

Iberotel Miramar Al Aqah Beach Resort*****
Im arabischen Stil gehalten mit freundlich eingerichteten Zimmern und großer Außenanlage. Die Anlage bietet Ruhe, aber auch wer Animation sucht ist hier richtig. Eine ideale Kombination für Ruhe suchende, aber auch für Familien. Auch perfekt geeignet für Taucher, da sich die Tauchbasis/Tauchschule direkt in der Hotelanlage befindet. Mein persönlicher Tipp in Fujairah!

Iberotel Miramar Beach

Am späten Nachmittag fuhren wir wieder nach Dubai City, um dort 2 schöne Stadthotels zu besichtigen.

Millennium Plaza*****
Dieses Hotel liegt direkt im Zentrum an der Sheikh Zayed Road und an einer Metrostation nur 2 Stopps von der Dubai Mall und dem Burj Khalifa entfernt. Sehr freundlich eingerichtete Zimmer und ein toller Rooftop-Pool. Tolles Stadthotel und für mich ein absolutes Tophaus!

Millenium Plaza Lobby

Radisson Royal Hotel****
Sehr zentral gelegenes Hotel, nur 2 Gehminuten von einer Metrostation, direkt an der Sheikh Zayed Road. Sehr stylishe Rooftop-Bar und Infinitypool. Sehr moderne Zimmer mit tollem Blick auf die Skyline. Mein Zimmer hatte direkten Blick auf das höchste Gebäude der Welt, das Burj Khalifa.

Radisson Royal, Zimmerausblick

An diesem Freitagabend unternahmen wir einen gemütlichen Abendausflug zum Burj Khalifa mit Fountain und Dubai Mall. Die Fontänen sind 3-mal größer als die Fontänen in Las Vegas vor dem Hotel Bellagio. Das Besondere war, dass hauptsächlich Einheimische in der Mall (Einkaufzentrum) zu sehen waren.
Offiziell zählt bei den Muslimen der Freitag zum Wochenende. Dieser gleicht dem christlichen Sonntag.

Springbrunnen vor dem Burj Khalifa

** Tipp für einen leckeren Cocktail **
Die Skybar Neos im Hotel Adress. Diese befindet sich im 61. Stock und von dort hat man direkten Blick auf den Burj Khalifa.

The Adress

Tag 3

Der Samstagmorgen begann für uns sehr angenehm. Wir erkundeten bei einem Ausflug das moderne und traditionelle Dubai.

Souk

Wir fuhren mit einem Abra, dem traditionellen Wassertaxi, zum Gold- und Gewürzsouk und lernten Dubai Downtown näher kennen.

Abra

Selbstverständlich durften an diesem Tag auch die Hotelbesichtigungen nicht fehlen. Anbei wieder ein Hoteltipp:

Four Points by Sheraton Downtown****
Nahe der Altstadt von Dubai gelegenes, sehr schönes 4*-Hotel mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Die Zimmer sind geräumig und super für Familien geeignet.

Natürlich machten wir auch einen Fotostopp beim bekannten Burj Al Arab, mit dem langen flachen Sandstrand.

Burj Al Arab

Ich möchte auch darauf hinweisen, dass es nicht nur Luxushotels in den V.A.E. gibt. Anbei auch ein Hotel, das sehr einfach ausgestattet und deshalb natürlich auch preisgünstiger ist:

Arabian Park Hotel***
Dieses Hotel liegt im Nichts von Dubai. Rundherum ist absolut nichts. Ein Mittelklassehotel, das im Vergleich zu allen anderen Hotels eher winzige Zimmer hat, aber dennoch sauber ist. Mehr als 3* sind diesem Hotel aber nicht zu entlocken.

Arabian Park

Nach der Hotelbesichtigung wurden wir zu einem der besten Ausflüge abgeholt, die ich gemacht habe. Mit Unterstützung vom Department of Tourism and Commerce Marketing Dubai erlebten wir die Faszination Wüstensafari.

Wüstensafari

Nach einer rasanten Fahrt durch die Dünen genossen wir den herrlichen Sonnenuntergang. Mich wunderte, dass sich die Temperaturen nach Sonnenuntergang nicht wesentlich änderten (ganz im Gegensatz zu Ägypten).

Sonnenuntergang

Danach wurden wir im Wüstencamp empfangen, wo wir mit einem tollen Buffet verköstigt wurden.

Sanddünen

Einige von uns sind auf Kamelen geritten, haben das Sandboarding probiert oder haben, wie ich, ein Henna-Tattoo machen lassen. Dieser Ausflug ist ein MUSS, wenn man in den V.A.E. ist.

Safari

Tag 4

Nach einer kurzen Nacht im Hotel Radisson Royal **** führte unsere Tour nach Abu Dhabi. Als Erstes besuchten wir die drittgrößte Moschee der Welt, die Schaich-Zayid-Moschee.

Schaich-Zayid-Moschee

Das Sakralbauwerk befindet sich auf einem rund 56 Hektar großen Grundstück und ist nach Emir Zayid bin Sultan Al Nahyan benannt, einem Mitgründer und ersten Präsidenten der V.A.E., dessen Grab sich auf dem Gelände befindet. In der Moschee finden ca. 40.000 Muslime Platz für ein Gebet.

In der Moschee

Meine Hoteltipps für Abu Dhabi:

Jumeirah at Etihad Towers*****
Erst kürzlich eröffnetes, sehr modernes Luxushotel, neben dem Emirates Palace gelegen. Momentan ist es von Baustellen umgeben, die aber im Zimmer, am Pool und Strand nicht wahrzunehmen sind. Eine Aussichtsplattform wird in den kommenden Wochen eröffnet. Es gibt einen sehr großen und schönen Spa-Bereich. Es gibt auch einen kleinen 130m langen Sandstrand, ansonsten ca. 10 Gehminuten zum Strand des Emirates Palace. Das Hotel hat ca. 1.000 Mitarbeiter. Essen mit riesigem Buffet, das für mich das Beste der gesamten Reise war! Für mich ein TOP-Hotel.

Etihad Towers

Emirates Palace******
Prunkvolle Ausstattung in den öffentlichen Bereichen. Die Standard-Zimmer hingegen waren schlicht gehalten und leider nicht sonderlich beeindruckend. Mehr als ein Zimmer und die Lobby bekamen wir leider auch nicht zu Gesicht. Der Strand ist ca. 1,3km lang und sandig.

Emirates Palace

Park Hyatt Abu Dhabi Saadiyat Island*****
Das zweite Hotel auf Saadiyat Island liegt an einem wunderschönen naturbelassenen, langen Sandstrand. Vor allem der Pool mit Cabanas und Hängematten und die großen, modernen Zimmer mit riesigem Balkon sind die Highlights des Resorts. Die Küche ist größtenteils europäisch gehalten. Mein persönlicher TIPP für Abu Dhabi.

Park Hyatt

Shangri La Qaryat Al Beri******
Ein Luxushotel am privaten Sandstrand. Das Essen wird in Buffetform mit mehreren Show-Cooking-Stationen gereicht. Die Groundfloor-Meerblick-Zimmer haben direkten Meerzugang. Wir hatten ein sehr geräumiges Zimmer, das alle Annehmlichkeiten bot.

Tag 5

Der Tag startete mit einem großartigen Frühstücksbuffet im Hotel Shangri La Qaryat Al Beri. Gleich nach dem Check-out fuhren wir von Abu Dhabi Richtung Dubai. Unser heutiges Ziel waren Hotels auf der Palme.

Meine Hoteltipps für The Palm:

Rixos Palm Jumeirah*****
Am äußersten Ende der Palm Jumeirah gelegen und vor allem für Kinder sehr gut geeignet (Rixy Kinder Club). Sehr moderne, geräumige Zimmer und eine große Poollandschaft, die direkt an den Sandstrand grenzt. Der Strand ist ca. 900m lang. Die Anfahrt zum Hotel führt über die komplette Palme. Tägliches Wassertaxi zur Marina Mall (Einkaufsstraße).

Atlantis the Palm*****
Dieses Hotel ist das Herzstück der Palme. Mir persönlich ist das Hotel viel zu groß. Es hat über 1.500 Zimmer. Im Erdgeschoss ist die Shopping-Mall. Die Standard-Zimmer waren kein Highlight, sie hatten leider nicht viel Charme, aber für Familien ideal. Es gibt aber noch größere Suiten mit Aquarium-Blick. Durch die Lage des Hotels hat jedes Zimmer Meerblick (entweder aufs offene Meer oder, was mir besonders gefallen hat, auf die Skyline von Dubai). Das asiatische Restaurant erinnerte mich leider mehr an eine Kantine. Allerdings war der Sushi-Corner der absolute Wahnsinn. Das Highlight dieses Hotels ist mit Sicherheit der Aqua-Park.

Atlantis the Palm

One&Only the Palm******
Den kompletten Gegensatz zum Atlantis stellt das One & Only dar. Ein kleines, sehr hochwertiges Hotel und von allen besichtigten eindeutig das luxuriöseste. Die Zimmer waren riesig, teilweise mit Privat-Pools. Absoluter Tipp für Hochzeitsreisende und verwöhnte Ruhesuchende!

The One & Only

Jumeirah Zabeel Saray******
Das beste Hotel auf der gesamten Reise. Die Lage auf der Palm Jumeirah, der Luxus und die Liebe zum Detail sind unschlagbar. Die Zimmer waren riesig und hochwertig ausgestattet. Ein super Service bei den Mahlzeiten, am Strand und am Pool. Der Strand ist ein flacher Sandstrand mit Blick zum Hotel Atlantis the Palm. Das Essen wurde als Buffet mit großer Auswahl gereicht. Es ist das einzige Hotel, das auch Schweinefleisch anbot. Absolutes TOP-Hotel, ideal für Honeymooners oder Pärchen.

Zabeel Saray

Wir genossen das Abendessen und ein geselliges Zusammensein im Hotel Jumeirah Zabeel Saray.

Tag 6

Gleich nach dem großartigen Frühstücksbuffet im Jumeirah Zabell Saray, startete der vorletzte Tag mit Vorträgen der Partner von FTI. Nach einer genauen Besichtigung unseres Nächtigungshotels konnten wir einen von uns gewählten Ausflug machen. Einige machten einen Rundgang ins historische Viertel, andere gaben Ihr Bestes bei den vielen Rutschen im Aquaventura im Hotel Atlantis the Palm. Ich entschied mich für den Ausflug auf den Burj Khalifa.

Burj Khalifa

Burj Khalifa (früher Burj Dubai)
Das höchste Gebäude der Welt mit 828m. Alle ½ Stunden kann man bis zum 124. Stockwerk hochfahren. Es dauert nur ca. 1 Minute, bis man auf der Aussichtsplattform angekommen ist. Das Ticket sollte unbedingt vorbestellt werden!

Blick vom Burj Khalifa

Jede Reise findet einmal ein Ende und so wurden wir am Abend noch zum Galadinner im Hotel The Westin Dubai Mina Seyahi Beach Resort & Marina geladen.

Galaabend

Westin Mina Seyahi Beach Resort*****
Ein großes Strandresort am Jumeirah Beach mit gemütlich eingerichteten Zimmern und einer schönen Gartenanlage und Blick auf The Palm mit sehr schönem Strand.

Zum Abschluss dieses Abends und leider auch der Reise begaben wir uns noch in die Barasti Bar im Hotel Le Meridien Mina Seyahi (direkt an das Westin). Eine tolle Bar in der zur Hochsaison und auch bei Partys (z. B. Ibiza Style Party) mehr als 4000 Leute Platz zum Feiern finden.

Tag 7

Der Heimflug verlief leider mit etwas Verspätung, aber wir wurden bei Emirates wieder sehr gut betreut und so hatten wir eine angenehme Heimreise. Am Flughafen Wien wurde ich wieder vom SMS Transfer empfangen und sicher nach Hause transferiert.

Zum Schluss noch ein kleiner Sprachführer und ein paar wichtige Tipps:

Aslama: Guten Tag!
Ma a salama: Auf Wiedersehen.
Men Fadlak: Bitte.
Shukran: Danke.
La: Nein.
Kai halak? Wie geht es Ihnen?

Der öffentliche Genuss von Alkohol ist in den V.A.E. verboten! Alkoholika dürfen nur dort getrunken werden, wo sie gekauft werden, also in den lizenzierten Restaurants, Bars und Nachtclubs, sowie natürlich in Privatwohnungen und auf dem Hotelzimmer. Im gesamten Emirat Sharjah gibt es keinen Alkohol – dort herrscht Alkoholverbot, auch in den Hotels!

Dubai ist ein wahres Einkaufsparadies und bietet alles, was das Herz begehrt. Bei Markenartikel kaufen Sie bitte nur originalverpackte Waren. Im Souk (Markt) sollte man das Handeln nicht vergessen. Traditionelle Souvenirs sind Kaffeekannen und Khanjars (Krummdolche), aber auch Schals.

Fotomotive bieten sich in Hülle und Fülle an. Aus Höflichkeit und Respekt sollte man grundsätzlich keine Aufnahmen von Menschen machen, ohne Sie vorher um Erlaubnis gebeten zu haben.

Mein Fazit für diese Reise lautet: „Es wird mit Sicherheit nicht meine letzte Reise in die V.A.E. gewesen sein.“

Für weitere Informationen und Anfragen können Sie mich gerne unter telefonisch 03142 / 26126 -2114 oder per E-Mail sandra.bergmann@gruberreisen.at kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.