Triest – auf den Spuren österreichischer Geschichte

Es muss nicht immer die Ferne sein, wenn das Gute so nah liegt. In weniger als 4 Stunden erreicht man von der Steiermark aus Triest, die Hauptstadt der autonomen Region Friaul Julisch Venetien. Unsere Miriam (GRUBER-reisen Reisebüro Knittelfeld) schwärmt von der Stadt an der oberen Adria.

Wandeln auf den Spuren der Habsburger oder einfach das italienische Flair bei einem Gelati genießen. Wo früher der Stützpunkt der K&K Marine war, legen heute im Hafen von Triest Kreuzfahrtschiffe an, unter anderem auch neu mit dabei: die Mein Schiff Flotte. Als Wirtschaftsstandort kann Triest ebenfalls punkten, denn bekannte Firmen wie Illy Café und die Generali haben hier ihre Firmensitze.

Historisches Stadtzentrum

Aussgehend von unserem Nächtigungshotel dem NH Trieste 4* ist es nur eine kurzer Fußmarsch in das Stadtzentrum. Über den Canal Grande – ja, den gibt es auch in Triest – vorbei an geschichtsträchtigen Stätten, wie dem Amphitheater, architektonischen Highlights und natürlich Kirchen des Theresienviertel geht es bis zum imposanten Hauptplatz. Am besten wirken die teils barocken Bauten bei einem Espresso.

Der Tag klingt am Canal Grande bei einer Pasta und einem guten Glas Wein aus, ehe man noch einmal zum Hauptplatz schlendert, denn diesen muss man auch bei Dunkelheit gesehen haben.

Castello di Miramare

Das Schloss liegt auf einer Felsenklippe im Norden der Stadt und bietet einen traumhaften Ausblick. Der Park lädt zum Verweilen und Spazieren ein.

Hier bekommt man für € 12,00 Eintritt eine geballte Ladung österreichischer Geschichte rund um Maximilian von Habsburg. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall und ist für jeden Triestbesucher ein MUSS, besonders wenn man ein Gefühl dafür bekommen möchte wie man vor rund 150 Jahren gelebt hat.

Wahlfahrtskirche Monte Grisa

Schon von der Stadt aus kann man diese sonderbare Beton-Architektur betrachten, die auf dem 330 Meter hohen Monte Grisa liegt. Denn Panoramablick auf Triest sollten Sie keinesfalls verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.