Montenegro entdecken

Ein Geheimtipp voller natürlicher und kultureller Schönheiten

28.09. - 04.10.2020 (7 Tage)
  • Europa
  • Montenegro

Das kleine Paradies namens Montenegro ist eingebettet zwischen majestätischen Bergen, tiefblauen Flüssen, klaren Seen und dem Adriatischen Meer. Es scheint so, als ob sich Himmel und Erde hier vereinen würden, der wildromantische Charme begeistert jeden Besucher. Montenegro gilt als echter Geheimtipp. Sie reisen entlang der malerischen Küste, aber auch durch das fast unentdeckte Hinterland und lernen Landschaften von atemberaubender Schönheit kennen. Auch montenegrinische Spezialitäten werden verkostet.

Montenegro entdecken

Ein Geheimtipp voller natürlicher und kultureller Schönheiten

Das kleine Paradies namens Montenegro ist eingebettet zwischen majestätischen Bergen, tiefblauen Flüssen, klaren Seen und dem Adriatischen Meer. Es scheint so, als ob sich Himmel und Erde hier vereinen würden, der wildromantische Charme begeistert jeden Besucher. Montenegro gilt als echter Geheimtipp. Sie reisen entlang der malerischen Küste, aber auch durch das fast unentdeckte Hinterland und lernen Landschaften von atemberaubender Schönheit kennen. Auch montenegrinische Spezialitäten werden verkostet.

1. Tag: Graz (Abf. 7.00 Uhr, Hbf.) - Makarska Riviera. Anreise über Spielfeld, Marburg, Zagreb, über Zadar (Aufenthalt) nach Brela an die Makarska Riviera, einer der schönsten Küstenabschnitte Kroatiens.

2. Tag: Makarska Riviera - Kotor - Budva. Nach dem Frühstück Fahrt vorbei an Dubrovnik zur montenegrinischen Grenze. Bald danach erreichen Sie den traumhaften Fjord von Kotor, den einzigen Fjord Südeuropas. Anschließend Fahrt in die Barockstadt Perast, wo Sie eine Schifffahrt zur Klosterinsel Maria am Felsen unternehmen. Zurück am Festland Weiterfahrt zur UNESCO-Stadt Kotor. Stadtbesichtigung mit der Kathedrale Sv. Trifun. Danach weiter nach Budva zum Hotel. Die Stadt thront auf einer Halbinsel in der Adria und ist von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgeben.

3. Tag: Budva - Ausflug Skutarisee und Podgorica. Heute geht es zum landschaftlich sehr schönen Skutarisee. Sie unternehmen eine Bootsfahrt und sehen unter anderem das „Alkatraz“ von Montenegro, eine verlassene Gefängnisinsel. Währenddessen werden Sie mit einheimischen Spezialitäten verwöhnt. Der Skutarisee ist das größte Binnengewässer auf dem Balkan mit dem größten Vogelreservat in Europa. Weiterfahrt in die Hauptstadt Montenegros, nach Podgorica. Panoramarundfahrt durch die Neu- und Altstadt, wobei Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Uhrturm, Millennium-Brücke, Regierungsgebäude u.s.w. entdecken. Anschließend besuchen Sie das Wahrzeichen der Stadt, die prunkvolle, orthodoxe Auferstehungskirche. Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: Budva - Ausflug Cetinje und Njegusi. Fahrt entlang der Küste, um auf einer der spektakulärsten Straßen des Landes den Blick auf die Bergwelt Montenegros schweifen zu lassen. Immer wieder entdeckt man aus der Vogelperspektive kleine Buchten mit traumhaften Stränden. Schließlich erreichen Sie die alte Hauptstadt des Landes, Cetinje. Alte Botschaftsgebäude erzählen noch die Geschichte der Metropole eines Staates, der einst als ärmstes Königreich Europas galt. Danach Fahrt in das Dorf Njegusi, einer spektakulären Bergstraße entlang des Lovcen Nationalpark folgend. Hier verkosten Sie den berühmten Schinken. Nachmittags Rückfahrt zum Hotel, wo Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung haben.

5. Tag: Budva - Bar - Kolasin. Fahrt nach Bar, von wo aus es mit dem Zug auf einer der beeindruckendsten Eisenbahnstrecken der Welt entlang der Küste vorbei am Skadarsee vorerst bis nach Podgorica geht. Ab hier wird es richtig spektakulär. Der Zug fährt die Moraca- Schlucht hoch auf fast 1.200 Meter, einzigartige Eindrücke der montenegrinischen Bergwelt erwarten Sie. Nahezu nach jedem Tunnel und nach jeder Kurve erwartet Sie ein noch besseres Fotomotiv. Nach rund 2,5 Stunden Fahrt erreichen Sie die Stadt Kolasin. Anschließend geht es mit dem Bus zurück zum Moraca-Canyon, wo Sie jetzt die Schlucht von der anderen Seite erleben. Hier befindet sich auch das Moraca-Kloster, eines der imposantesten mittelalterlichen orthodoxen Baudenkmäler Montenegros. Die Nächtigung erfolgt in Kolasin.

6. Tag: Kolasin - Biogradsko See - Tara Schlucht - Sarajevo. Die Route führt zuerst zum Nationalpark Biogradsko, einem der fünf Nationalparks Montenegros, mit einem Stopp am gleichnamigen See. Weiter zum Fluss Tara mit der beeindruckenden Tara Schlucht, der größten Schlucht Europas. Die große Tara Brücke spannt sich bis zu 150 Meter Höhe über die Schlucht, mit einem atemberaubendem Ausblick. Über die Grenze nach Bosnien geht es schließlich in den Raum Sarajevo.

7. Tag: Heimreise. Heimfahrt über Zagreb, Marburg nach Graz. Ankunft ca. 21.00 Uhr.

Leistungen

  • Fahrt im Komfort-Reisebus mit Bordservice
  • Unterbringung in landestyp. 4* Hotels
  • 6 x Halbpension
  • Schifffahrt Perast - Maria am Felsen inkl. Eintritt Kirche
  • Eintritt Nationalpark Skutarisee inkl. Bootsfahrt am Skutari See und Verkostung von montenegrinischen Spezialitäten inkl. Getränken Erlebniszugfahrt (2. Klasse) von Bar nach Kolasin Schinkenverkostung in Njegusi
  • Besuch des Klosters Moraca inkl. Eintritt
  • Weitere Eintritte: Kotor, Kathedrale Sveti Trifun, Podgorica Auferstehungskirche, Biogradsko Nationalpark, Tara Schlucht, Königspalast Cetinje
  • Citytaxen
  • Örtliche Reiseleitung für Montenegro
  • Reisebegleitung

Jetzt Buchen!
1 Angebot für "Montenegro entdecken" gefunden
Lade Daten
Unsere Empfehlungen