Die Zips - Kostbarkeit der Slowakei

16.06. - 19.06.2022 (4 Tage)
  • Europa
  • Slowakei
  • Poprad
  • Zips

Die Slowakei, unser unbekannter Nachbar, bietet unerwartet viele landschaftliche und kulturgeschichtliche Höhepunkte. Ganz besonders trifft das auf den Raum der Zipser Städte zu, die im Mittelalter von deutschen Siedlern gegründet wurden und sich im Königreich Ungarn einer weitgehenden Autonomie erfreuten. Die Zips liegt zu Füßen des „kleinsten Hochgebirges von Europa“, der Hohen Tatra, die über eine Vielzahl schroffer Gipfel und tiefer Bergseen verfügt.

Die Zips - Kostbarkeit der Slowakei

Die Slowakei, unser unbekannter Nachbar, bietet unerwartet viele landschaftliche und kulturgeschichtliche Höhepunkte. Ganz besonders trifft das auf den Raum der Zipser Städte zu, die im Mittelalter von deutschen Siedlern gegründet wurden und sich im Königreich Ungarn einer weitgehenden Autonomie erfreuten. Die Zips liegt zu Füßen des „kleinsten Hochgebirges von Europa“, der Hohen Tatra, die über eine Vielzahl schroffer Gipfel und tiefer Bergseen verfügt.

1. Tag: Graz (Abf. 7.00 Uhr, Hbf.) – Stary Smokovec. Fahrt über den Neusiedler See nach Bratislava und weiter nach Trnava, „das slowakische Rom“ genannt. Sie besichtigen den Dom und die Johannes-Kathedrale, ehe Sie vorbei an Nitra ins mittelslowakische Bergbaugebiet kommen. Hier besichtigen Sie Banska Bystrica (Neusohl) mit seinem wunderbaren Marktplatz und historischen Bürgerhäusern. Ihr Quartier liegt in Stary Smokovec/Alt-Schmecks in 1010 m Seehöhe an den waldigen Abhängen der Hohen Tatra.

2. Tag: Stary Smokovec: Rundfahrt durch die Zips. Fahrt nach Spisska Sobota/Georgenberg und weiter nach Levoca/Leutschau mit dem weltweit höchsten gotischen Flügelaltar. Sie besuchen das Zipser Kapitel, den religiösen Mittelpunkt der Region, und steigen auf die Zipser Burg mit herrlicher Aussicht übers Land. Den Abschluss bildet Kezmarok mit einer hölzernen, evangelischen Kirche und einer Stadtburg. Überall begeistert der Charme alter Stadtplätze. Sie treffen hier eine Zipser Historikerin und einen Vertreter des Karpatenvereins in Kezmarok.

3. Tag: Stary Smokovec: Floßfahrt auf dem Dunajec. Heute erleben Sie eine 2,5 stündige Floßfahrt am Dunajec, dem Grenzfluss zwischen der Slowakei und Polen, der in einem Durchbruchstal den Pieniny-Nationalpark durchfließt. Anschließend Treffen mit einem goralen Schafhirten und Verkostung von Schafskäse. Besichtigung des Klosters Cerveny Klastor. Auf der Rückfahrt haben Sie die Gelegenheit, mit der Gondelbahn zum Bergsee Skalnate pleso (1751 m) hinaufzufahren, von wo aus Sie das Panorama der Tatra-Gipfel genießen.

4. Tag: Heimreise. Rückfahrt über den Bergsee Strbske pleso. Sie besichtigen die Burg Orava und fahren durch das Waagtal in die alte Burgstadt Trencin. Bei Bratislava überqueren Sie wieder die Donau und erreichen Graz gegen 20.00 Uhr.

Leistungen

  • Fahrt im Komfort-Reisebus mit Bordservice
  • Unterbringung im 4* Grandhotel in Stary Smokovec
  • 3 x Halbpension
  • Alle Besichtigungen laut Programm
  • Begegnung mit einer Zipser Historikerin und einem Vertreter des Karpatenvereins in Kezmarok
  • Begegnung mit Goralen Schafhirten
  • Floßfahrt am Dunajec
  • KMB-Reiseleitung: Herr Mag. Wolfram Liebenwein

(Eintritte exkl.)

Jetzt Buchen!
1 Angebot für "Die Zips - Kostbarkeit der Slowakei" gefunden
Lade Daten
Unsere Empfehlungen