Kreuzfahrt mit der AIDAbella

Martina Vegerbauer
Letzte Artikel von Martina Vegerbauer (Alle anzeigen)

Von Martina Vegerbauer, Elisabeth Khar und Georg Stanzer.
Termin: 14. – 18.07.2014

Am Montagmorgen starteten wir mit der Air Berlin von Wien nach Hamburg. Nach unserer Ankunft wurden wir mit dem Transferbus direkt nach Warnemünde zur Einschiffung gebracht, dies dauerte ca. 2,5 Stunden.
Als wir am Schiff ankamen war es im ersten Moment erschreckend wie viele Passagiere bei den Check In-Schaltern anstanden, die Schlange schien unendlich.
Doch sobald auch wir in der Reihe standen merkten wir wie routiniert, organisiert und schnell alles ging.

Die Kabinen:
Am Schiff angekommen bezogen wir als erstes unsere Balkonkabinen auf den Decks 6 und 7. Die Kabinen sind sehr geräumig, sauber und modern eingerichtet. Als kleines Extra gibt es auf jedem Balkon eine Hängematte auf der man gemütlich den Sonnenuntergang genießen kann.
Das Badezimmer verfügt über eine Dusche, ein WC sowie ein Waschbecken. Es ist im Gegensatz zu den Vorstellungen mancher Menschen ein wirklich schönes Badezimmer und keine Nasszelle mehr.
Die Balkonkabinen sind besonders für Familien sehr empfehlenswert.
Um unser Gepäck brauchten wir uns ab dem Flughafen nicht mehr zu kümmern, da die Koffer bei unserer Ankunft am Bord schon vor unseren Kabinen standen bzw. nach und nach vor unsere Kabinen gestellt wurden.

Die Restaurants
Am Nachmittag trafen wir uns für einen gemeinsamen Schiffrundgang. Hier lernten wir die ersten Einzelheiten über das Schiff kennen und konnten Fragen stellen.
Die AIDAbella verfügt über 6 Restaurants die in Buffet Restaurants (Weite Welt Restaurant, Bella Vista) Pizzeria (Bella Vista), Gourmet Restaurant (Rossini), Buffalo Steak House und eine Sushi Bar aufgeteilt sind.
Die Sushi Bar, das Rossini und das Steakhouse kann man gegen eine Aufzahlung gerne besuchen.
Außerdem gibt es noch mehrere Bars, die Pool Bar, die Anytime Bar, die Ocean Bar, die Time Out Bar, die Beach Bar, die Bella Bar und die Pier 3 Bar sowie eine Kaffehaus (Cafe Mare) und eine Vinothek.
Die Getränke außerhalb der Mahlzeit sind extra zu bezahlen.

Das Unterhaltungsprogramm
Auf dem Schiff gibt es 4-D Kino welches auch wir besucht haben, wir beide Filme die jeweils ca. 15 Minuten dauern. Das besondere und spannende am 4-D Kino ist, dass sich die Sesseln bewegen sowie immer mal wieder Wind um unsere Ohren weht. Zudem gibt es an Bord ein Casino welches geöffnet hat wenn das Schiff ablegt.
Inder Mitte des Schiffs befindet sich das Theatrium welches sich auf 3 Decks erstreckt und Platz für 500 Zuschauer bietet. Es gibt jeden Abend verschiedene Shows die zirka 30 Minuten dauern und durch Lichteffekte, Bühnenkulisse, Profi Sängern, Künstlern und Akrobaten begeistert.

Für Familien – besonders für Kinder
Auf der AIDAbella kommen auch unsere kleinen Gäste nicht zu kurz.
Auf Deck 5 gibt es einen Kids Club, auf Deck 12 ein Außensportbereich, wo man Fußball, Basketball oder diverse andere Sportarten betreiben kann. Ebenfalls aus Deck 12 befindet sich der Hype, ein Spielraum mit „Airhockey“, Autorennen und Flipper. Auf Deck 11 findet man Tischfußballtische sowie einem Billard Tisch.

Sportbegeistere
Auch auf dem Meer muss man sein tägliches Workout nicht auslassen. Auf dem Schiff gibt es ein sehr modern und hochwertig eingerichtetes Fitnesscenter. Außerdem werden extra Einheiten mit einem Personaltrainer oder zum Beispiel Yogakurse angeboten.

Wellness und Entspannung
Für Wellness und Entspannung kümmert man sich auf Deck 12 in der Wellness Oase. Hier findet man auch die Saunalandschaft sowie Masseure und Frisöre.

Ausflüge
Wir hatten 2 Landtage auf unserer Route.
Die erste Stadt die wir besichtigten war Göteborg. Hier hatten wir entschieden die Stadt selbst zu erkunden. Gemütlich fuhren wir in der Früh mit einem der vielen Shuttlebusse in die Stadt.
Die Shuttlebusse fahren alle 30 Minuten in die Stadt und so oft wie benötigt am Nachmittag Retoure zum Schiff. Das Ticket für den Bus kann man sich am Ausflug Counter auf Deck 5 um ca. 10,00 Euro ausdrucken lassen. Göteborg ist die zweitgrößte Stadt Schwedens und beheimatet den Hauptsitz des Auto Herstellers Volvo.

Am Tag darauf waren wir weit gekommen, denn wir erwachten in Kopenhagen, Dänemark.  Mit dem Fahrrad erkundeten wir jeden Winkel der Stadt.
Da Die Aidabella über eine Bikingstation auf Deck 3 verfügt war es überhaupt kein Problem alle Teilnehmer der Radtour Fahrräder, Rucksäcke und Helme in relativ kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen.
Nach einer kurzen Einschulung ging es gleich los mit der Tour. Wir besichtigten die wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten Kopenhagens, blieben immer mal wieder für einen kurzen Fotostopp oder für eine kurze Rast stehen.
Wir besuchten das Schloss Christiansborg, sahen die Oper, fotografierten Amalienborg Slot, stoppten am Rathausplatz sowie beim Nyhavn ( Neuhafen) auf ein sehr leckeres Softeis und erkämpften uns ein Foto mit der kleinen Meerjungfrau.

TIPP: Kopenhagen mit dem Fahrrad ist auf alle Fälle sehenswert

Sehr interessant war noch unsere Backstage Tour hinter der Bühne auf der AIDA. Wir durften in die Garderoben der Künstler wo wir auch schon die Kostüme für die Abendvorstellung sahen und uns ansehen wie und wo die Lichter auf der Bühne gesteuert werden.

Sehr wichtig und erwähnenswert ist es, dass die AIDAbella auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist. Es gibt barrierefreie Kabinen und mit den Aufzügen kommt man auf jedes Deck. Aber nicht nur das auch blinde Passagiere können sich auf dem Schiff zurecht finden, denn überall auf dem Schiff findet man Kabinennummer, Decknummer… in der Brailleschrift.

Am Tag der Ausschiffung hatten wir noch einige Stunden bis zum Transfer Zeit, daher machten wir uns auf den Weg und erkundeten die Promenade von Warnemünde. Dies möchte ich jedem Empfehlen der die Zeit dazu hat, denn hier entdeckt man Dünen, Sandstrände, kleine Leuchttürme und einen schönen Ausblick auf die Ostsee.

Fazit:
Die AIDAbella bietet für Familien, Städtereisende, Erholungssuchende, Kunden sehr viel und vor allem einen tollen Urlaub. Dieses Schiff ist durch seine freundlichen Farben, den Wellnessbereich sowie das tolle Essen und die außergewöhnlichen Shows viele Reisen wert. Deshalb freuen wir uns jetzt schon die AIDAbella, unseren Kunden, weiterempfehlen zu dürfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.