Albanien

Das letzte Geheimnis Europas

01.05. - 08.05.2021 (8 Tage)
1 weiterer Termin 13.05. - 20.05.2021 (8 Tage)
  • Europa
  • Albanien

Shqiperi, Land des Adlers, so nennen die Albaner ihre Heimat. Auf dessen Schwingen strebt die kleine Nation nun mit vollem Tatendrang in eine erfolgreiche Zukunft. Begleiten Sie uns auf eine Reise in ein Land mit Umbruch - mit beeindruckenden Naturkulissen und Kunstwerken aus Antike und osmanischer Zeit. Albanien gilt mit seiner Gastfreundschaft und dem orientalischen Charme, unberührten Badebuchten und urigen Bergdörfern als weitgehend unentdeckte Perle des Balkans.

Albanien

Das letzte Geheimnis Europas

Shqiperi, Land des Adlers, so nennen die Albaner ihre Heimat. Auf dessen Schwingen strebt die kleine Nation nun mit vollem Tatendrang in eine erfolgreiche Zukunft. Begleiten Sie uns auf eine Reise in ein Land mit Umbruch - mit beeindruckenden Naturkulissen und Kunstwerken aus Antike und osmanischer Zeit. Albanien gilt mit seiner Gastfreundschaft und dem orientalischen Charme, unberührten Badebuchten und urigen Bergdörfern als weitgehend unentdeckte Perle des Balkans.

1. Tag: Anreise Tirana - Durres. Flug von Graz nach Tirana (via Flug) und Abholung durch die örtliche Partneragentur. Es geht weiter nach Durres, wo Sie eine Stadtrundfahrt unternehmen. Danach Transfer ins Hotel.

2. Tag: Durres – Ausflug Tirana und Kruja. Nach dem Frühstück erfolgt eine Besichtigungstour der Hauptstadt Tirana. Sie besuchen das Nationalhistorische Museum in Tirana, das eine gründliche Einführung in die albanische Geschichte von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart bietet. Danach gehen Sie zum Hauptplatz mit seinen berühmten Denkmälern. Mittagessen auf eigene Faust in einem der vielen Restaurants im Schloss. Dann besuchen Sie das Skanderbeg Museum und den Alten Basar, wo Sie die besten handgemachten Souvenirs kaufen können. Rückkehr nach Durres zum Abendessen.

3. Tag: Durres - Ardenica - Apollonia - Vlora. Abfahrt nach Vlora, wo die Albanische Unabhängigkeit ausgerufen wurde. Auf dem Weg besuchen Sie das Theotokos Kloster in Ardenica, das wahrscheinlich im Mittelalter gebaut wurde, wie ein Stein im Eingangsbereich aus dem Jahr 1417 belegt. Es wird berichtet, dass Skanderbeg bei der kleinen Kapelle von Ardenica geheiratet hat. Heute kann man im Inneren der Kirche Ikonenmalereien von 1743-1745, von albanischen Künstlern wie Konstandin und Athanos Zografi sowie Konstandin Shpataraku bewundern. Es geht weiter zu der antiken Stadt Apollonia, die an der berühmten Via Egnatia gelegen ist. Sie war eine der wichtigsten Städte in der Römerzeit. Caesar entschied seinen Neffen Octavian Augustus nach Apollonia zu schicken, um dort Redekunst zu studieren, was ein Beleg für die Bedeutung der damaligen Stadt ist. Danach fahren Sie nach Vlora weiter, wo die Unabhängigkeit Albaniens ausgerufen wurde. Abendessen und Nächtigung in Vlora.

4. Tag: Vlora - Ausflug Berat. Nach dem Frühstück Abfahrt nach Berat. In Berat besuchen Sie das Schloss und das Museum Onufri. Das Schloss ist von besonderem Interesse, da die Menschen immer noch innerhalb seiner Mauern in ihren traditionellen Häusern leben, wie ihre Vorfahren seit Jahrhunderten. Nach dieser interessanten Erfahrung geht es zurück nach Vlora zum Abendessen.

5. Tag: Vlora – Himara – Saranda. Nach einem frühen Frühstück fahren Sie nach Saranda. Sie fahren entlang der spektakulären albanischen Riviera, von manchen "das letzte Geheimnis Europas" genannt. Mit Blick nach unten auf das Ionische Meer, sehen Sie Landschaften, die uns am Llogara - 1000 Meter über dem Meeresspiegel - erwarten. Auf dem Weg nach Saranda machen Sie einen kurzen Halt an der Festung von Ali Pasha. Nach den Besichtigungen fahren Sie weiter nach Saranda zum Abendessen und zur Übernachtung.

6. Tag : Saranda - Ausflug Butrint und Lekuresi Burg. Nach dem Frühstück fahren Sie zur antiken Stadt Butrint, einem UNESCO-Weltkulturerbe und die wichtigste archäologische Entdeckung in Albanien. Neben den schönen antiken Ruinen hat es den zusätzlichen Vorteil, dass es auf einer wunderschönen Halbinsel gelegen und reich an Flora und Fauna ist. Ein Besuch am wunderschönen Ksamil-Strand, wo Sie frei essen können, um frische Meeresfrüchte zum Mittagessen zu probieren. Am Nachmittag Besuch der Burg von Lëkurës, die im 16. Jahrhundert von Sultan Suleiman dem Prächtigen während seiner Kampagne zur Eroberung Korfus erbaut wurde. Sie befindet sich in der Mitte der Ruinen des Dorfes Lëkurës, das 1878 nach einem Angriff aufgegeben wurde. Es ist auf einem strategischen Hügel mit Blick auf die Stadt Saranda gebaut. Abendessen im Restaurant in der Burg und Übernachtung in Saranda.

7. Tag: Saranda - Gjirokastra – Durres. Nach dem Frühstück fahren Sie nach Gjirokastra, einer Weltkulturerbe- und Museumsstadt mit schöner und sehr markanter Architektur. Sie besuchen die steinige Stadt Gjirokastra. Besichtigen Sie dort die mittelalterliche Burg, die während der kommunistischen Diktatur als Gefängnis für politische Gefangene diente und das Haus von Skendulaj, ein sehr schönes und traditionelles Gebäude. Spazieren Sie durch die Altstadt. Mittagessen in Gjirokastra unabhängig. Nach den Besichtigungen und dem Mittagessen fahren Sie nach Durres zum Abendessen und übernachten am Meer.

8. Tag: Durres - Heimreise. Heute heißt es Abschied nehmen - Transfer zum Flughafen Tirana und Rückflug nach Graz (via Flug).

Leistungen

  • Linienflug Graz - Tirana - Graz ( via Flug)
  • Flugtaxen & 1 x Freigepäckstück (max. 23kg)
  • Rundreise mit lokalem Komfort-Reisebus
  • 1 Flasche Wasser pro Tag im Bus
  • Unterbringung in guten landestypischen 4* Hotels
  • Halbpension
  • Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseprogramm
  • Eintritte: Nationalhistorisches Museum in Tirana, Skanderbeg Museum in Kruja, Ardenica Kloster, Apollonia, Schloss & Museum Onufri in Berat, Festung von Ali Pasha, Butrint, Lekuresi Burg in Saranda, Schloss und Haus von Skendulaj in Gjirokastra
  • Qualifizierte, örtliche Reiseleitung
  • GRUBER-reisen Reisebegleitung

(Servicegebühr exkl.)

Jetzt Buchen!
2 Angebote für "Albanien" gefunden
Lade Daten
Unsere Empfehlungen